Forschung

TU Dresden lässt die Oldtimer düsen

Foto: S. Odenbach

Foto: S. Odenbach

Ausfahrt „TUD Campus Classics 2015“ am 9. Mai verbindet Uni-Standorte

Dresden, 3. Mai 2015: Zur Oldtimer-Ausfahrt „TUD Campus Classics“ erwartet der gleichnamige Verein am 9. Mai 2015 rund 70 alte Automobile, die eine rund 165 Kilometer lange Strecke rund um Dresden abgondeln werden. Am Steuer sitzen Forscher und Studenten, mit dabei sind u. a. Trabi, Käfer, Benz, ein Ford-Modell A und vieles anders altes Edelblech. Der älteste Wagen wurde 1903 gebaut.

Werbung

Im Vorfeld der Exzellenz-Initiative geboren

„Die Initiative zur Rallye ist im Vorfeld der Exzellenz-Bewerbung der TU Dresden entstanden, um zu zeigen, dass die Uni mehr Facetten als nur ,trockene‘ Forschung zu bieten hat“, erklärte Mit-Organisatorin Marlene Odenbach. Die Resonanz habe alle Erwartungen übertroffen. Zudem führte die Ausfahrt vor Augen, wieviele Standorte die TU im Dresdner Umland habe, bringe zudem ehemalige TUler und heutige Studenten in Kontakt. Nicht zuletzt hoffe man mit dem Spektakel rund um die „glubschäugigen Blechmonster“ auch Menschen außerhalb der Universität einmal auf den Campus zu locken.

Foto: S. Odenbach

Foto: S. Odenbach

Größte Uni-Oldtimer-Ausfahrt

Laut Veranstalter-Verein ist die „TUD Campus Classics“ die größte universitäre Oldtimer-Ausfahrt in Deutschland. Sie verbindet die Standorte der TU Dresden im Umland. Zur Premiere im Jahr 2012 waren 30 Oldtimer am Start, inzwischen sind es 70. Los geht es am 9. Mai, 9 Uhr, hinter dem TU-Hörsaalzentrum Bergstraße in Dresden. Die Tour führt über Moritzburg, Radeberg, Dresden-Rossendorf, Stolpen, Neustadt, Lohmen, Pirna, Berggießhübel, Liebstadt, Glashütte und Bannewitz. Gegen 19 Uhr soll die pittoreske Blechlawine wieder in Dresden eintreffen. hw

Video von der Ausfahrt 2012 (TUD-TV):