Software
Schreibe einen Kommentar

Windows 10 im Test

Windows 10 Startleiste mit Liste und Kacheln. BSF: S. Zimmermans

Windows 10 Startleiste mit Liste und Kacheln. BSF: S. Zimmermans

Microsoft bietet Probier-Version des neuen Betriebssystems

Microsoft hat sie neues Betriebssystem Windows 10 vorgestellt und dabei gleich eine Nummer übersprungen. Als Inhaber der Seite windows-10.de hat mich da jetzt ein wenig überrumpelt.

Über 100.000 Tester

Die Meldung im Oktober schlug ein wie eine Bombe bei mir im Blog. Da es sich hier eher um ein Nebenprojekt von mir handelt, habe ich das auch erst einen Tag später mitbekommen. Aber kommen wir zurück zum eigentlichen Thema. Wer mag, kann sich eine kostenlose Testversion von Windows 10 direkt herunterladen. Wer das neue Windows 10 gerne selber mal testen möchte, hat dann bis Anfang nächsten Jahres dazu Zeit. Aktuell sollen sich laut Computerbild über 100.000 Tester freiwillig an dem Windows 10 Tests beteiligen. Wer kein Versuchskaninchen sein möchte, muss bis Ende 2015 auf die Endversion des Betriebssystems warten.

Installation dauerte zwei Stunden

Windows 10 Task-Manager. BSF: S. Zimmermans

Windows 10 Task-Manager. BSF: S. Zimmermans

Ich habe auf meinem Zweitrechner die Testversion heruntergeladen und installiert. Auch dieser Rechner lief zuvor mit Windows 8.1. Die Installation hat bei mir gut zwei Stunden gedauert, mal eben runterladen und installieren ist das also nicht. Man sollte sich also auch ein wenig Zeit dafür nehmen.

Die Windows-Startleiste ist zurück!

Darauf haben alle Windows 8 Nutzer gewartet. Seitdem das von vielen gehasste Windows 8 auf dem Markt war, kursierten immer wieder Lösungsvorschläge für eine Windows-Startleiste im Netz. Auch ich habe da mir eine Hilfslösung für eine Windows-Startleiste in Win 8 gebastelt, die eigentlich ganz gut funktioniert. Das neue Windows 10 hat jetzt von Haus wieder eine Startleiste integriert. Allerdings orientiert sich das Design an der Kacheloptik, die ich im Übrigen ganz gut finde.

Kombination aus Win7-Liste und Win8-Kacheln

Die neue Taskleiste ist eine Kombination aus einer Listenübersicht, wie man sie auch von Windows 7 kennt und den Windows 8 Kacheln. Man kann auch diese Kacheln deaktivieren.

„Bing“ als Standard-Suchmaschine

Windows 10 Taskleiste mit Suchschlitz. BSF: S. Zimmermans

Windows 10 Taskleiste mit Suchschlitz. BSF: S. Zimmermans

Zudem gibt es in der Taskleiste einen Suchschlitz. Hier kann man nicht nur seine Festplatte durchsuchen, sondern auch via Bing das Internet. Das ist recht praktisch. Eine Einstellung, wo ich die Suchmaschine für das Internet verändern kann, habe ich jedoch noch nicht gefunden. So kommt man natürlich auch an Suchanfragen für die eigene Suchmaschine. Zum Glück sind die Suchergebnisse nicht die schlechtesten.

Apps für Windows 10

Windows 10 hat auch wie Windows 8 den Microsoft App Store vorinstalliert. Mittlerweile hat der Microsoft-eigene Appstore eine Vielzahl an nützlichen Apps parat, viele davon sind auch kostenfrei. Meine Tochter hat sich auch schon ein paar kostenlose Kinderspiele heruntergeladen. Ich selber bin von dem Spiel „Star Wars Commander“ begeistert. Es ist auch kostenlos und ganz gut geeignet, um sich die Zeit zu vertreiben.

Nicht so ganz kostenlose Gratis-Apps

Kostenlose Spiele im Windows 10 Store. BSF: S. Zimmermans

Kostenlose Spiele im Windows 10 Store. BSF: S. Zimmermans

Wenn ich kostenlos schreibe stimmt das nicht ganz, denn viele Spiele locken im Game mit Zusatz-Gimmicks, mit denen das Spiel entweder leichter oder schneller läuft. Diese Add-ons müssen dann meist mit Kredits bezahlt werden, die man sich gekauft hat. Aber wohlgemerkt: Man muss diese Angebote nicht wahrnehmen und die Spiele laufen trotzdem. Was auch gut gelöst ist, der Schutz vor ungewollten Käufen, die die Kinder am Rechner selber tätigen. Bei den Kinderspielen, die meine Tochter ausgewählt hat, wird vor Spielstart das Alter abgefragt. Wird ein Alter unter 18 angegeben, kommt das Spiel ohne In-App Käufe aus.

Fazit: Windows auf gutem Weg

Microsoft ist mit Windows 10 auf einen guten Weg und es bleibt spannend, welche Neuerungen noch hinzukommen. Eine Sprachsteuerung und ein aktueller Browser wären noch wünschenswert. Windows scheint das Versprechen einzulösen, das seinerzeit bei der Veröffentlichung von Windows 8 gegeben hat. Eine Verbindung zwischen klassischen Desktop-Bedienprinzipien und der App-Welt auf dem Smartphone und Tablet-PC. Ich bin schon nach dieser kurzen Testzeit von Windows 10 von dem Betriebssystem überzeugt und werde es mir sicherlich auch kaufen. Autor: Sammy Zimmermanns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.