Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft, Wirtschaftspolitik
Schreibe einen Kommentar

Deutscher IT-Mittelstand: Müssen uns aus digitaler Umklammerung durch USA befreien

Die Heimelektronik wird vernetzt. Abb.: Bitkom

Abb.: Bitkom

Berlin, 15. Oktober 2014: Eine Stärkung der deutschen Informationstechnologie (IT) gegen die US-Konkurrenz hat Oliver Grün, der Vorsitzende des „Bundesverbandes IT-Mittelstand“ (BITMi) von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei einem vertraulichen Gespräch in Berlin gefordert. „Nach Auffassung des BITMi sollte Deutschland wirtschaftliche Initiativen entfalten, um sich aus der Umklammerung durch die digitale Übermacht aus den USA zu befreien, anstatt eine Abschottungspolitik durch immer strengere Datenschutz- und IT-Sicherheitsgesetze zu betreiben“, erklärt Grün.

Digitale Autarkie für Deutschland?

Was genau dem Verband dafür vorschwebt, wollte der BITMi aus Vertraulichkeits-Gründen nicht mitteilen. Aber seit der NSA-Schnüffelaffäre hatten Vertreter der deutschen Hightech-Industrie und Internetwirtschaft – unter anderem aus dem Mikroelektronik-Cluster Dresden – bereits mehrfach gefordert, zum Beispiel eigene deutsche Produktionskapazitäten für Netzwerktechnik, Kommunikationselektronik und Cloud-Lösungen aufzubauen, um sich von US-Technik unabhängiger zu machen. Denn amerikanische Router-Hersteller und Cloud-Anbieter werden verdächtigt, Hintertüren für US-Geheimdienste – auch für die Industriespionage gegen Deutschland – ständig offen zu halten. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.