News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Apple macht durch iPhone und Mac mehr Gewinn

Gibts nun auch in einer goldenen Ausführung - hier mit Glarsicht-Hülle: Das iPhone 5s von Apple. Foto: Heiko Weckbrodt

Das iPhone 5s von Apple. Foto: Heiko Weckbrodt

Cupertino, 23. Juli 2014: Weil sich iPhones und Mac-Rechner gut verkaufen, hat Apple im vergangenen Quartal rekordverdächtige Umsätze und Gewinne eingefahren: Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um sechs Prozent auf 37,4 Milliarden Dollar (27,8 Milliarden Euro) zu, der Netto-Profit um elf Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar (5,7 Milliarden Euro).

Cook: Höchster Zuwachs seit 7 Quartalen

„Unser Rekordergebnis in einem Juni-Quartal ist durch die starken Verkäufe von iPhone und Mac und das stetige Umsatzwachstum im Apple Ökosystem getrieben worden, was sich im höchsten Wachstum beim Gewinn je Aktie seit sieben Quartalen niederschlägt“, kommentierte Apple-Chef Tim Cook.

Elektronik-Branche im Aufwind

Auch Halbleiter-Marktführer Intel und der weltweit größte Auftragsfertiger TSMC hatten kürzlich über ein starkes Umsatz- und Gewinn-Wachstum berichtet. All dies deutet auf einen Aufschwung in der Elektronik-Branche hin. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.