Hardware, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

5 Petaflops: „Juqueen“ ist schnellster Superrechner Europas

Superrechner "Juqueen" hilt beim "Human Brain Project", das menschliche Gehirn funktional zu simulieren. Abb.: HBP / Defilipe Spain

Superrechner „Juqueen“ hilt beim „Human Brain Project“, das menschliche Gehirn funktional zu simulieren. Abb.: HBP / Defilipe Spain

Jülich, 12. November 2012: Mit fünf Billiarden Fließkomma-Rechnungen je Sekunden (= Petaflops) ist die „Juqueen“ im Forschungszentrum Jülich zum schnellsten Supercomputer Europas und zur Nummer 5 weltweit gekürt worden. Das teilte der Hersteller IBM unter bezug auf die nun veröffentlichte „Top 500“ der weltweit schnellsten Supercomputer mit. Der weltweit stärkster Superrechner ist der „Titan“ in Oak Ridge/USA – ein Cray-System mit 560.000 Prozessorkernen und bis zu 27 Teraflops Leistung.

„Mit Juqueen positioniert sich das Forschungszentrum Jülich einmal mehr als führender Standort für wissenschaftliche Berechnungen“, betonte der Vorstandsvorsitzende Prof. Achim Bachem im Forschungszentrum Jülich. „Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finden hier ideale Bedingungen vor, um aufwendige Klima- und Atmosphärensimulationen durchzuführen, umfangreiche Gehirn- oder Galaxienmodelle zu erstellen oder neue Materialien und Teilchen zu erforschen.“

„Juqeen“ hat 442.368 Rechenkerne und soll im Jahr 2013 noch einmal erweitert werden. Der Supercomputer wird unter anderem für das „Human Brain Project“ eingesetzt, bei dem das menschliche Gehirn vollständig simuliert werden soll. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.