Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Avira stellt Gratiswerkzeug gegen Schädling „DNSChanger“ bereit

Abb.: Luc Alquie/Wikipedia

Tettnang, 22.1.2012: Die Sicherheitssoftware-Firma „Avira“ stellt ein kostenloses Programm bereit, das gegen den „DNSChanger“ vorgeht. Hat ein Nutzer den Schädling, der eingegebene Internetadressen auf Fremdcomputer umleitet, auf dem System, stellt das Tool automatisch die richtigen Einstellungen wieder her, verspricht das Unternehmen. Das Programm kann auf dieser Avira-Seite heruntergeladen werden.

Hintergrund: Internetkriminelle hatten zahlreiche Rechner weltweit so manipuliert, dass deren Nutzer bei Internetbesuchen auf falsche Adressen gelotst wurden (Wir berichteten). Das FBI hat die Computer der Bösewichte inzwischen beschlagnahmt und will sie am 8. März 2012 abschalten. Wer den „DNSChanger“ dann noch auf seinem System hat, kann dann vermutlich nicht mehr ins Internet gehen, da seine Anfragen ins Leere laufen. Das “ Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik“ (BSI) hat daher eigens die Seite DNS-OK.de eingerichtet, auf der deutsche Nutzer prüfen können, ob ihr PC befallen ist. Falls dies der Fall ist, wird das neue Avira-Tool automatisch angeboten, heißt es in der Mitteilung. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.