News, Software
Schreibe einen Kommentar

AMD investiert in Bluestacks: Android-Apps unter Windows

Abb.: Bluestack

Sunnyvale, 20.10.2011: Schon immer geärgert, dass Du die Spiele von deinem Android-Handy auf keinem anderen Gerät zocken kannst. Abhilfe verspricht da die indisch-amerikanische Firma „Bluestacks“. Die hat einen „App-Player for Windows“ programmiert, der Android-Apps auf „Windows 7“-PCs, -Notebooks und -Tablets gratis lauffähig macht. Das Konzept überzeugte AMD derart, dass sich der Chipkonzern nun als Investor bei „Bluestacks“ beteiligt hat. Ob AMD da mit irgendwelchen neuen Projekten im Tablettcomputer-Markt liebäugelt oder einfach dem Beispiel Intels folgt, das bereits seit Jahren in technologisch interessante Firmengründungen investiert, geht aus der Unternehmensmitteilung leider nicht hervor.

Wir haben den App-Player, der als „Alpha-Version“ zum kostenlosen Download angeboten wird, einem Kurztest unterzogen. Die Installationsdatei ist satte 117 Megabyte groß und startet auch in einer 64-Bit-Umgebung. Das Programm nistet sich als Minianwendung auf der Windows-Oberfläche ein und kann per Mausklick gestartet werden. Vorinstalliert sind zehn Gratis-Android-Apps, darunter Spiele und Nachrichtenticker. Über eine Cloud-Verbindung soll es auch möglich sein, Apps vom Andorid-Handy in den Windows-Appplayer zu exportieren – das haben wir allerdings nicht ausprobiert. Die Apps selbst funktionierten tadellos im Vollbild und ließen sich auch ordnungsgemäß wieder beenden. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.