Alle Artikel mit dem Schlagwort: Video

Das Baby ist verseucht, lebt aber und schreit - und die Wissenschaftler wirken leicht überfordert. Abb.: Koch Media

Andromeda: Sonde verseucht die USA

Sci-Fi-Klassiker nach Michael Crichton erstmals auf Bluray Über New Mexico stürzt eine Sonde ab und kurz darauf stirbt in der Nähe eine ganze Kleinstadt. Das US-Militär setzt in einer festungsartig abgeriegelten Forschungsstation ein Team aus Alien-Spezialisten darauf an, die tödliche Bedrohung zu analysieren. Da der präventive Abwurf einer Atombombe droht, arbeiten die Wissenschaftler unter enormen Zeitdruck…

In PowerDVD kann man auch Youtube- und Vimeo-Streaming-Videos ansehen und wie in einer Bibliothek verwalten. Abb.: Cyberlink

3/4 Milliarde Euro Umsatz mit Videostreaming erwartet

Großteil der deutschen Netznutzer schaut inzwischen Filme und Serien per Videostrom Berlin, 22. Januar 2016. Sich Filme und Serien per Internet-Videostrom („Streaming“) anzusehen, erfreut sich in der Bundesrepublik wachsender Beliebtheit und sorgt für wachsende Umsätze. Mittlerweile schauen drei Viertel (76 %) aller Deutschen Videos via Online-Streaming an.

Kurz vor dem Start am Elbufer in Dresden: Die Mini-Drohne RC Video One von Carrera sieht klein aus, düst aber enorm schnell los. Foto: Heiko Weckbrodt

Carrera RC Video One: Hübsche Mini-Drohne mit Kamera

Dynamischer Quadcopter vom Spielzeug-Autobahn-Hersteller Wer wild auf ein paar spektakuläre Luftvideos seiner Stadt ist – oder einfach etwas neugierig darauf, was die Leute ein paar Straßen weiter so treiben –, wird sich nicht unbedingt gleich ein Kleinflugzeug oder einen Heli leisten können. Zum Glück aber sind Mini-Drohnen inzwischen so preiswert und technisch so aufgerüstet, dass das kein Problem mehr ist. Wir haben beispielsweise jetzt die Spielzeug-Drohne „Video One“ von Carrera getestet, die bereits eine 2-Megapixel-Kamera an Bord hat. Und waren beeindruckt von der Dynamik des kleinen Fluggeräts, warnen aber auch gleich: Um damit genau die Filme aus der Vogelperspektive hinzubekommen, die man sich vorstellt, sollte man Geduld und ruhige Nerven mitbringen.

Grafik: hw

BGH urteilt über Urheberrecht bei Youtube-Videos

Einbinden von Videos nur okay, wenn Rechteinhaber hinter Youtube-Veröffentlichung steht Karlsruhe, 11. Juli 2015. Internetnutzer dürfen öffentlich zugängliche Youtube-Videos auf ihren Internetseiten bei „Framing“ einbinden oder auf Facebook posten und verstoßen damit nicht gegen das Urheberrecht. Dies gilt allerdings nur, wenn der ursprüngliche Rechte-Inhaber das Video entweder selbst auf Plattformen wie Youtube oder Vimeo hochgeladen und dortzugänglich gemacht hat – oder einem anderen dazu die Erlaubnis gegeben hat. Dies haben im Tenor die Richter des 1. Zivilsenats im Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe geurteilt (BGH-Urteil vom 9. Juli 2015, Aktenzeichen I ZR 46/12).

Abb.: Bitkom

Jeder zweite Deutsche guckt Videos per Internet-Strom

Berlin, 8. Juli 2015. Download war gestern, heute werden Filme und Filmchen aus dem Internet-Strom gesaugt: 42 Millionen Deutsche schauen sich Video über Streaming-Portale an, also etwa die Hälfte aller Bundesbürger beziehungsweise 76 % aller deutschen Internetnutzer. Das hat eine „Bitkom Research“-Umfrage ergeben. Bei einer ähnlichen Umfrage vor einem Jahr waren erst rund 40 Millionen Video-Streaming-Fans ermittelt worden.

4K-Digitalprojektor von Sony. Foto. Sony

Fraunhofer Dresden entwickelt 3D-Chips für superscharfes Fernsehen

Direktkontakte zwischen Prozessor und Speicher sollen für 400 Gbs Videodaten-Durchsatz sorgen Dresden, 10. Oktober 2014: 3D-Chips sollen künftig dafür sorgen, dass Live-Fernsehübertragungen auch in der Kinoqualität „4K“ kein Problem mehr für die Kameraleute sind. Das Dresdner Fraunhofer-Teilinstitut für Entwurfsautomatisierung „EAS“ entwickelt derzeit zusammen mit dem Elektronikdesigner „Dream Chip Technologies“ aus Garbsen bei Hannover an Videoverarbeitungs-Halbleitern, die Datenraten bis zu 400 Gigabit je Sekunde mühelos wegstecken – und damit auch schnelle Bewegungen im Ultra-HD-Format ruckelfrei verarbeiten können.

Wer ein Video nur am Anfang oder Ende etwas zuschneiden will, kann dies mit den Bordmitteln von iPhones und iPads tun. Foto: Heiko Weckbrodt

Video auf dem iPhone kürzen

Einfache Schnitte mit Bordmitteln möglich Wer ein Video mit dem iPhone aufgenommen hat, missratene oder überflüssige Stellen jedoch loswerden will, braucht dafür nicht unbedingt ein Schnittprogramm. Zumindest einfache Schnitte am Anfang und Ende eines Clips sind nämlich mit iPhone-Bordmitteln möglich, sofern eine aktuelle Version des Betriebssystems iOS (derzeit: 8.02) aufgespielt ist. Die selben Schritte sind auch mit einem iPad möglich. Hier eine Kurzanleitung:

Abb.: bitkom

Download war gestern: Jeder zweite Deutsche schaut Video-Streams

Berlin, 8. August 2014: Saugte sich noch vor zehn Jahren ein Großteil der Netznutzer Filme und andere Videos per Download auf die Festplatte, dominieren nun die Videoströme („Streaming“) im Internet: Laut einer „Aris“-Umfrage schaut sich jeder zweite Deutsche wenigstens gelegentlich Videos per „Streaming“ im Internet an. Betrachtet man nur die aktiven Internetnutzer, liegt diese Quote sogar bei 73 Prozent.

Sonde zeigt virtuellen Flug über dem Mars

Mars, 3. Oktober 2013: Eine spektakuläre virtuelle Marsreise deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum DLR das Aus Tausenden Bilder generiert, die die ESA-Sonde „Mars Express“ bei 12.500 Überflügen über unseren Nachbarplaneten mit ihrer Stereokamera aufgenommen hat. Das etwa vier Minuten lange Video beruht auf einem virtuellen Modell des Roten Planeten und zeigt aus luftiger Höhe dessen schroffe Vulkankegel, tiefe Kerbtäler und meteoritenzerfressene Ebenen in einer wohl einmaligen Gesamtschau. Video (ESA/DLR):

Dresden überträgt ab heute Stadtrats-Sitzungen als Internet-Videostrom

Dresden, 5. September 2013: Nun geht auch der Dresdner Stadtrat ins Internet: Ab heute will die Stadt über ihre Ratsseite die Sitzungen des Plenums live als Netz-Videostrom (Stream) übertragen, damit die Bürger verfolgen können, was ihre gewählten Politiker palavern. Der Probebetrieb ist für zunächst zehn Sitzungen geplant, danach wird es eine Auswertung geben, teilte die Landeshauptstadt mit.

Poke! Oigers Videoplausch über Atari-Heimcomputer, Nerdstuff und 8-Bit-Sound

Dresden, 25. August 2013: Warum Atari-Heimcomputer nie länger als vier Stunden programmiert werden konnten, wie die „Memory-Sticks“ der 90er aussahen und weshalb es gut ist, eine Maus zu haben, diskutieren die Oiger-Redakteure Ronny und Heiko in ihrer neuen Videofolge des „Nerd-Plauschs“, die sie nun auf Youtube veröffentlicht haben. Außerdem stellen sie natürlich Nerd-Stuff vor und werden total nostalgisch.

3,5 Millionen Deutsche bezahlen für Streaming-Videos im Netz

Berlin, 3. Februar 2013: Gegen die Verlockungen kostenloser – aber größtenteils illegaler – Filmportale wie Kinox haben es legale Bezahl-Videotheke schwer. Aber immerhin sieben Prozent aller Internet-Nutzer, also 3,5 Millionen Deutsche, bezahlen laut eigenen Angaben auch für Streaming-Filmangebote im Netz. Das hat eine „Forsa“-Umfrage unter 1063 Internetnutzern im Auftrag des „Bitkom“-Verbandes ergeben.

Olympia-Gucken per Internet am Arbeitsplatz meist verboten

Berlin, 20.7.2012: Zwar wird es während der Olympischen Sommerspiele in London so viele Live-Videoübertragungen im Internet geben wie nie zuvor – doch in den meisten (57 Prozent) deutschen Unternehmen dürfen die Angestellten solche Video-Streams nicht am Arbeitsplatz gucken. Das hat eine Forsa-Umfrage unter 500 Berufstätigen für den Bitkom-Verband ergeben. Das Interesse ist indes ohnehin gering: Nur vier Prozent der Befragten erklärten, Olympia während der Arbeitszeit hin und wieder per Video-Live-Stream im Web schauen zu wollen. hw

Preis für OLED-Datenbrille von Comedd Dresden

Dresden/Boston, 14.6.2012: Die neue OLED-Datenbrille des Dresdner Fraunhofer-Technikums COMEDD ist auf der Bildschirm-Messe “SID” in Boston mit dem Preis „Best in Show Award“ ausgezeichnet worden. Das teilte das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS) Dresden als Träger des COMEDD mit. Der Preis werde von der der “Society of Information Display” (SID) für besonders neuartige und innovative Displayanwendungen verliehen.