Alle Artikel mit dem Schlagwort: HSDPA

Foto: Vodafone

Vodafone hat Netze in Sachsen erneuert

Neue Technik soll für mehr Tempo und Sprachquali sorgen Dresden, 9. Oktober 2015. Vodafone hat sein millionenteures Netz-Ausbauprogramm in Sachsen heute abgeschlossen. Wie der Telekommunikations-Konzern mitteilte, haben Techniker heute noch die Geräte und Programme auf dem Wasserturm in Dresden erneuert, damit seien nun alle 1509 Mobilfunk-Stationen in Sachsen modernisiert. „Wir haben massiv in die Zukunft unserer Netze investiert und diese ausgebaut, um vor allem dem enormen Wachstum der übertragenen Datenmengen im mobilen Internet gerecht zu werden“, erklärte Björn Grope, Regionalleiter der Vodafone-Niederlassung Nord-Ost.

Der Smartphone-Boom hält an - und damit wächst auch der mobile Datenverkehr stark. Foto: Bitkom

Mobiles Datenvolumen seit 2008 verdreißigfacht

Bitkom erwartet für 2014 rund 330 Petabyte Datenverkehr in Handy-Netzen Berlin, 18. Februar 2014: Die Datenmengen, die über die Handy-Netze übertragen werden, nehmen rasant zu – und schicken sich an, die klassische Sprachtelefonie im Umsatz zu überholen. Das geht aus einer Analyse des deutschen Hightech-Verbands „Bitkom“ aus Berlin hervor. Demnach werden in diesem Jahr voraussichtlich 330 Petabyte (Millionen Gigabyte) Daten in den deutschen Mobilfunknetzen übertragen – 30 Mal soviel wie im Jahr 2008. Anders ausgedrückt: In diesem Jahr jagen Computertelefone, Tablets und andere Mobilgeräte den Daten-Gegenwert von etwa 70 Millionen Standard-DVDs durch den Äther.

Mobilfunk-Anbieter E-Plus holt auf

Einstieg in LTE geplant, mehr Kunden, mehr Tempo im Netz Düsseldorf/Dresden, 27. November 2013: Der ewige Letzte im Mobilfunk-Markt holt auf: Nach Telekom, Vodafone und O2 will ab 2014 auch E-Plus den neuen Datenfunkstandard „Long Term Evolution“ (LTE) in deutschen Großstädten anbieten. Zudem sei es gelungen, auch im konventionellen Datenfunk (UMTS, HSDPA, HSPA+) zuzulegen und in puncto Tempo den (Noch-)Konkurrenten O2 zu überholen, betonte E-Plus-Sprecher Jörg Borm im Oiger-Gepräch.

Eine DVD pro Sekunde: 40 % mehr Daten über Mobilfunk übertragen

Berlin, 23. Juli 2013: In Deutschland steigt das mobil übertragene Datenvolumen rasant an wie der Hightech-Verband „Bitkom“ heute in Berlin mitteilte: Im Jahr 2012 surrten 140 Millionen Gigabyte durch die Mobilfunknetze, 40 Prozent mehr als im Vorjahr – das entspricht etwa dem Inhalt einer Daten-DVD pro Sekunde. „Durch die zunehmende Verbreitung von LTE mit seinen schnellen Übertragungsraten wird die mobile Datenkommunikation weiter sehr stark steigen“, prognostizierte „Bitkom“-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Trend: Digitalkameras vernetzen sich

Berlin, 13. September 2012: Auf den deutschen Kamera-Markt drängen immer mehr vernetzte Modelle mit Internetzugang, die entweder WLAN-Module oder Handy-Datenfunktechnik gleich an Bord haben. Das schätzt der Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin ein. „Kameras mit eingebautem WLAN drehen das Prinzip von Fotohandys um“, meint Bitkom-Technikexperte Michael Schidlack. „Sie schießen Top-Fotos und bieten zusätzlich Basisfunktionen zur Kommunikation.“

Internetfunk: E-Plus setzt in Dresden auf HSDPA statt LTE

Dresden, 23.3.2012: Der Mobilfunkbetreiber E-Plus verzichtet in Dresden vorerst auf einen LTE-Ausbau, will dafür aber den Internetfunk mit etablierten Technikstandards beschleunigen. Wie das Unternehmen mitteilte, sind inzwischen zwei Drittel der E-Plus-Sendemäste in Dresden und Umgebung auf den HSDA+-Standard aufgerüstet. Die ersten Nutze seien bereits angeschlossen.

Sieben Millionen Haushalte haben LTE-Turbofunk

Berlin, 26.2.2012: Die noch junge Datenfunk-Technik “LTE” (Long Term Evolution) ist in Deutschland aus dem Nischendasein getreten. Mittlerweile haben sieben Millionen Haushalte solch einen Anschluss, der deutlich höhere Ladegeschwindigkeiten (und teils auch Versorgungsreichweite) als herkömmliche Lösungen wie UMTS und HSDPA erlaubt. Das teilte der Branchenverband Bitkom in Berlin mit, gestützt auf Angaben der Bundesnetzagentur.