Alle Artikel mit dem Schlagwort: Biometrie

Foto (bearbeitet): hw

Immer mehr wollen mit Augenbild oder Fingerabdruck bezahlen

“Langzeitwirkung” neuerer Smartphones Berlin, 25. Februar 2019. Die inzwischen recht zuverlässigen und bequemen Fingerabdrucksensoren und Gesichtserkennungs-Methoden moderner Smartphones von Samsung, Huawei. Apple & Co. steigern offensichtlich auch in Deutschland die Akzeptanz für biometrische Authentifizierungs-Verfahren: Ein Großteil der Deutschen würde mittlerweile gern Einkäufe mit seinem Fingerabdruck oder Iris-Scan statt mit PIN oder Unterschrift bezahlen. Und die Bereitschaft, solche biometrischen Merkmale geschäftlich einzusetzen, wächst spürbar. Dies geht aus Umfragen von „Bitkom Research“ unter 1005 Bundesbürgern hervor.

Auch einige Smartphones unterstützen mittlerweile Fingerabdruck-Scans. Foto: Bitkom

Jeder Zweite würde gern per Fingerabdruck bezahlen

Auch Augen-Scan ist den meisten lieber als Passwort-Chaos Berlin, 15. August 2014: Die Deutschen haben von Passwort-Großklaus und den Forderungen, sich für alles ständig neue Codes auszudenken, offensichtlich die Nase voll: Jeder zweite Bundesbürger würde gern biometrische Daten wie Fingerabdruck- oder Augen-Scans einsetzen, um seine Konten und Netz-Zugänge zu schützen und bargeldlos zu bezahlen. Das haben „Bitkom Research“ und „Aris“ in einer Umfrage unter 1008 Deutschen ergeben.

Hamburgs Datenschützer prüft Verfügung gegen Facebooks Gesichtserkennung

Hamburg, 11.11.2011: Erneut gibt es von deutschen Datenschützern Gegenwind für “Facebook” (circa zwei Milliarden Dollar Umsatz, etwa 800 Millionen Nutzer): Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat rechtliche Schritte gegen das amerikanische Kontaktnetzwerk angekündigt, weil Facebook der Aufforderung nicht nachgekommen sei, die eingebaute Gesichtserkennung “im Einklang mit europäischen und deutschen Datenschutzbestimmungen” in Deutschland abzuschalten.