Bilder

Helsinki, KSZE-Konferenz, Schlussakte

Helmut Schmidt, Erich Honecker, Gerald Ford und Bruno Kreisky unterzeichnen 1975 die KSZE-Schlussakte. Nach außen feierten die Ostblock-Chefs die Konfi als großen Erfolg - im Hintergrund sollten die Geheimdienste jedoch die Menschenrechtsdebatte abbiegen. Abb.: Horst Sturm, Bundesarchiv, Wikipedia

Helmut Schmidt, Erich Honecker, Gerald Ford und Bruno Kreisky unterzeichnen 1975 die KSZE-Schlussakte. Nach außen feierten die Ostblock-Chefs die Konfi als großen Erfolg – im Hintergrund sollten die Geheimdienste jedoch die Menschenrechtsdebatte abbiegen. Abb.: Horst Sturm, Bundesarchiv, Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.