Alle Artikel mit dem Schlagwort: Putin

Präsident Wladimir Putin inszeniert sich oft als Macher und Wiederhersteller alter russischer Größe. Foto: Presseamt des russ. Präsidenten

Führte Gas-Fracking in den USA letztlich zur Annexion der Krim?

Wegen alter Demütigungen und sinkender Ölpreise spielt Putin immer öfter die Großmacht-Karte, meinen Experten in Dresden Dresden, 1. März 2017. Hat das US-amerikanische Erdgas-Fracking-Programm letztlich auf der anderen Seite des Erdballs die Annexion der Krim ausgelöst? Das klingt weit hergeholt, ist aber vielleicht gar nicht so abwegig. Jedenfalls wenn man der Argumentation in der Diskussionsrunde „Putins Russland – Inszenierung einer Weltmacht?“ folgt, mit der die Volkshochschule Dresden am Dienstagabend ihr Sommersemester 2017 in der ehemaligen Stasi-Zentrale an der Bautzner Straße eröffnet hat – nicht weit von dem Ort also, an dem der heutige russische Präsident Wladimir Putin jahrelang als KGB-Offizier stationiert war. Wegen alter Demütigungen und sinkender Ölpreise spielt Putin immer öfter die Großmacht-Karte, meinen Experten in Dresden Dresden, 1. März 2017. Hat das US-amerikanische Erdgas-Fracking-Programm letztlich auf der anderen Seite des…

Am Nachmittag des 5. dezember 1989 trudelten nach und nach immer mehr Demonstranten vor der Stasi-Bezirkszentrale in Dresden ein, um eine vermutete Aktenvernichtung zu stoppen. Foto: Stephan Reichel

Da knisterte Revolution in der Luft

Vor 25 Jahren besetzen Dresdner die Stasi-Bezirkszentrale Dresden, 4. Dezember 2014: Morgen ist es genau 25 Jahre her, dass die Dresdner die MfS-Bezirksverwaltung an der Bautzner Straße besetzten. Was heute wie ein Ereignis unter vielen in der friedlichen Revolution klingen mag, war tatsächlich aber ein mutiger und wichtiger Etappensieg der Bürger – stellten sie sich doch erstmals in direkter Konfrontation der gefürchteten Stasi. „Das hatte etwas von echter Revolution“, erinnert sich der heute 50-jährige Dresdner Informatiker Stephan Reichel, der seinerzeit dabei war. „Da lag ein Knistern in der Luft.“ Vor 25 Jahren besetzen Dresdner die Stasi-Bezirkszentrale Dresden, 4. Dezember 2014: Morgen ist es genau 25 Jahre her, dass die Dresdner die MfS-Bezirksverwaltung an der Bautzner Straße besetzten. Was heute…

Außenaufnahme der 30 Meter langen Autotram. Abb.: IVI

Südamerikaner wollen Dresdner Superbus

Autotram-Produktion ist aber durch Putin-Embargo ausgebremst Dresden, 7. November 2014: Mehrere südamerikanische Verkehrsbetriebe haben ein starkes Interesse daran, den in Dresden entwickelten längsten Bus der Welt, die „Autotram Extra Grand“, auf kommunalen Schnellbus-Strecken einzusetzen, um wachsende Passagierströme zu bewältigen. Das teilte Prof. Matthias Klingner mit – er leitet das Dresdner Fraunhofer- Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme (IVI), das den Hightech-Bus entwickelt hatte. Aber auch hier zeigt sich, dass in der heutigen Weltwirtschaft alles mit allem zusammenhängt: Ein Putin-Embargo erschwert nämlich die weiteren Verhandlungen. Autotram-Produktion ist aber durch Putin-Embargo ausgebremst Dresden, 7. November 2014: Mehrere südamerikanische Verkehrsbetriebe haben ein starkes Interesse daran, den in Dresden entwickelten längsten Bus der Welt, die „Autotram Extra Grand“,…