News

Neues Krebszentrum für Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

Abb.: hw

Abb.: hw

Dresden, 30. August 2015. Das städtische Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt bekommt ein neues Zentrum für Onkologie. Der Neubau wird das ältere Haus an der Ecke von Bräuergasse und Seminarstraße ersetzen und soll eine moderne Behandlung von Krebspatienten sorgen. Offizieller Baustart ist am 4. September 2015 mit einer Grundsteinlegung.

Ende 2016 soll das 10,5 Millionen Euro teure Krebszentrum betriebsbereit sein. Das sächsische Sozialministerium und die Landeshauptstadt finanzieren die Investition gemeinsam.

Das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt umfasst 15 Kliniken mit rund 940 Betten. Es beschäftigt 1800 Mitarbeiter und betreut jährlich rund 85.000 Patienten. In der Onkologie ist das Krankenhaus insbesondere auf Brust-, Prostata- und Darmkrebs spezialisiert.