News

Sachsen müssen weniger für Energie zahlen

Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

Inflation im Juni abgeschwächt

Kamenz, 29. Juni 2015. Im Juni hat sich die Inflation in Sachsen weiter abgeschwächt. Die Preise haben sich im Jahresvergleich nur noch um 0,5 % erhöht, im Mai waren es noch plus 0,8 %. Das teilte das Statistische Landesamt Kamenz mit.

Vor allem sinkende Energieträger-Kosten machen sich hier bemerkbar. So sind die Preise für Heizöl um 19,1 % gesunken, für Diesel um 10,6 % für Super-Benzin um 5,7 %. Hier dürften die geringere Nachfrage für Heizöl im Sommer, aber wohl auch weiter das Fracking-Programm der USA wirken.

Tiefer in die Tasche greifen müssen die Sachsen hingegen zum Beispiel für Dienstleistungen (+1,1 %) – hier könnte es sich um Nachwirkungen des neuen Mindestlohns handeln.