Hardware, News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Videospiele werden beliebtestes Spielzeug

Spätestens, sobald sie lesen und schreiben können, tauchen die meisten Kinder heute bereits ins Internet ein. Foto: Lasse Kristensen, Klicksafe.de

Foto: Lasse Kristensen, Klicksafe.de

Nur noch Bau- und Konstruktions-Spielzeug gleichauf

Berlin, 9. Dezember 2014: Videospiele sind in der Gunst der Kinder noch einmal stark aufgerückt: Danach befragt, welches Spielzeug ihre lieben Kleinen auf längeren Reisen bevorzugen, verwiesen 37 Prozent der Mütter auf Video- und Computerspiele. Die legten damit im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozentpunkte zu und liegen nun zusammen mit Bau- und Konstruktions-Spielzeug (ebenfalls 37 %, plus vier Punkte zum Vorjahr) auf Platz 1 der Beliebtheitsskala der Sechs- bis Zwölfjährigen. Das teilte der – allerdings nicht ganz unparteiische – „Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware“ (BIU) in Berlin mit.

Verband: Reiz der Fantasiewelten entscheidend

„Digitale Spiele und Spielwaren zum Bauen und Konstruieren verbindet ein zentrales Element“, meint BIU-Chef Maximilian Schenk. „Sie laden ein, entweder alleine oder mit anderen zusammen, die eigene Kreativität auszuleben und in unterschiedlichste Fantasiewelten zu schlüpfen.“

Mädchen geben Puppen den Vorzug

Dabei gibt es allerdings deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Die Jungen setzen Videospiele klar auf den ersten Rang, auf Platz 2 landen hier Lego & Co. Bei den Mädchen sind hingegen Puppen die Lieblingsspielzeuge, die wiederum landen bei den Jungen weitabgeschlagen auf hinteren Rängen. Digitale Spiele sind aber bei Mädchen wie Jungen eine Art kleinster gemeinsamer Nenner (was der Oiger aus eigenen Erfahrungen nur bestätigen kann). Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.