Astrophysik & Raumfahrt, News, Wirtschaftspolitik
Schreibe einen Kommentar

NASA will Raumstation ISS kommerzialisieren

Dier Visualisierung zeigt die Annäherung des Privatraumschiffs "Cygnus" (Schwan) an die Raumstation ISS. Visualisierung: NASA

Dier Visualisierung zeigt die Annäherung des Privatraumschiffs „Cygnus“ (Schwan) an die Raumstation ISS. Visualisierung: NASA

Erdorbit/Washington, 28. April 2014: Nachdem die US-Raumfahrtbehörde NASA inzwischen erfolgreich einen privaten Pendelverkehr zur internationalen Raumstation im Erdorbit angeschoben hat, drängt sie nun au den nächsten Schritt: eine direkte kommerzielle Nutzung der ISS. Die NASA sieht vielversprechende Chancen, auf der Raumstation beispielsweise private Mikroschwerkraft-Labore für die Pharmaindustrie, Robotik und Materialwissenschaft zu betreiben.

Die US-Behörde hatte bereits in der Vergangenheit erklärt, sich künftig stärker auf Tiefraum-Expeditionen und bemannte interplanetare Reisen konzentrieren zu wollen. Die Amerikaner wollen dagegen die orbitale Raumfahrt in private Hände legen. Dies soll einen Weiterbetrieb der ISS bis mindestens zum Jahr 2024 mitfinanzieren. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.