Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wachstum

Dresdner Elektronikhändler Cyberport wächst auf über eine halbe Milliarde Umsatz

48 Prozent Umsatzplus und 100 neue Jobs Dresden, 27. März 2013: Der Dresdner Internet-Elektronikhändler „Cyberport“ hat erstmals über eine halbe Milliarde Euro umgesetzt: Der Umsatz kletterte im vergangenen Jahr um 48 Prozent auf 538,3 Millionen Euro, wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht. Im Zuge des Wachstums entstanden auch neue Jobs: Cyberport beschäftigt nun 380 feste Mitarbeiter – etwa 100 mehr als im Vorjahr – und 45 Azubis.

Mobile Datendienste mit 10 % Umsatzplus

Berlin, 14. Februar 2013: Mobile Datendienste bescheren den Handy-Netzbetreibern in Deutschland weiter Wachstum – allerdings hat sich die deutsche Marktdynamik im Vergleich zu den Vorjahren und auch im internationalen Vergleich etwas abgeschwächt. Das geht aus einer Analyse des Marktforschungsinstituts „European Information Technology Observatory“ (EITO) hervor.

„IC Insights“: Wachstum im Halbleitermarkt verdreifacht sich

Scottsdale, 8. Januar 2013: Nach einer schwachen Zeit mit nur durchschnittlich zwei Prozent Zuwachs pro Jahr wird sich der Halbleitermarkt in den nächsten fünf Jahren deutlich dynamischer entwickeln. Das geht aus einer Prognose der US-amerikanischen Marktforscher von „IC Insighst“ (Scottsdale/Arizona) hervor. Demnach wird sich die durchschnittliche Wachstumsrate auf 7,4 Prozent mehr als verdreifachen. hw

Deutsche Hightech-Branche erwartet Wachstum über Durchschnitt

Berlin, 4. Dezember 2012: Trotz der sich eintrübenden Weltkonjunktur blickt die deutsche Hightech-Branche optimistisch in die Zukunft: 71 Prozent der der Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation (IT) und Unterhaltungselektronik rechnen für 2013 mit steigenden Umsätzen, wie eine Umfrage des Hightech-Verbandes “Bitkom” ergeben hat. Vor allem Softwareschmieden und IT-Diensleister sind hoffnungsfroh.

Deutscher Hightech-Markt wächst stärker als erwartet

Berlin, 18. Oktober 2012: Während die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für die deutsche Wirtschaft im Ganzen eben erst gesenkt hat, korrigiert der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ seine Erwartungen nach oben. Demnach wird der Umsatz mit informationstechnologischen Produkten (IT), Telekommunikation, Software und Unterhaltungselektronik bis zum Jahresende 2012 wohl doch um 2,8 Prozent – statt noch im Frühjahr erwarteter 1,6 Prozent Zuwachs – auf rund 152 Milliarden Euro zulegen. Für 2013 erwartet der „Bitkom“ dann aber nur noch ein Wachstum um 1,6 Prozent.

SEMICON in Dresden eröffnet: Halbleiter-Industrie rechnet für 2013 mit mehr Wachstum

Dresden, 9. Oktober 2013: Nach einem letztlich doch eher schwachem Jahr 2012 wird die Halbleiterindustrie im kommenden Jahr voraussichtlich wieder stärker wachsen – um mindestens sechs Prozent. Das hat SEMI-Präsident Denny Mc Guirk heute zum Auftakt von Europas größter Mikroelektronik-Messe „SEMICON Europe“ (9.-11. Oktober 2012) in Dresden prognostiziert. Als Markttreiber sieht er die hohe Nachfrage nach Computertelefonen („Smartphones“), Tablettrechnern und “Mikroeletromechanischen Systemen” (MEMS) sowie den Aufschwung von Auftragsfertigern wie Globalfoundries und TSMC.

Prognose für Halbleitermarkt 2021: Weniger Wettbewerb, teurere Chips

Scottsdale, 19. September 2012: Die Konzentration auf immer weniger Mikroelektronik-Unternehmen mit eigenen Großfabriken wird die globale Halbleiter-Industrie in den kommenden zehn Jahren stabilisieren, allerdings zu höheren Chip-Preisen für die Kunden und einem geringerem Innovations-Tempo führen. Das geht aus einer Prognose des US-Marktforschungsunternehmens “IC Insight” in Scottsdale/Arizona für die Jahre bis 2012 hervor.

Deutscher eBuch-Markt legt stark zu

Baden-Baden, 11. September 2012: eBücher (eBooks) finden unter den Deutschen stark wachsende Resonanz – wenn auch noch auf niedrigem Niveau. So hat sich der Marktanteil der eBücher an allen verkauften Büchern im Vergleich zum Vorjahr auf zwei Prozent verdoppelt, teilte “Media Control” in Baden-Baden mit und stützte sich dabei auf eine Befragung von 10.000 Deutschen.

MEMS-Markt: Mikrosystem-Produktion für Tablets und Smartphones wächst rasant

El Segundo, 22.7.12012: Wenn die Halbleiterbranche über die belebenden Impulse des Smartphone- und Tablet-Booms spricht, geht es meist um Kernkomponenten wie ARM-Prozessoren, Flash-Speicher und Bildschirme. Doch zum Erfolg von iPhone, iPad, Galaxy & Co. gehört ihre Fähigkeit, Spracheingaben zu „verstehen“, ihre Position im Raum zu orten und automatisch zu erkennen, wenn ihr Besitzer ein eBuch lieber im Quer- statt im Hochformat lesen will. Möglich machen dies winzig kleine Mikrophone, Beschleunigungssensoren. Kreiselkompasse und andere „Mikroeletromechanische Systeme“ (MEMS), die Elektronik und hochminiaturisierte Analog- und Mechaniktechnik vereinen.

Weltweiter Hightech-Markt wächst – durch China und den Mobiltrend

  Berlin, 16.7.2012: Während die Nachfrage für Computer- und Telefontechnik (ITK) in Westeuropa eher schwächelt, wird der weltweite ITK-Umsatz in diesem Jahr voraussichtlich um 5,1 Prozent auf 2,57 Billionen Euro. Das prognostiziert das “European Information Technology Observatory” (EITO) in Berlin. Dabe handelt es sich um eine Tochter des deutschen Hightech-Verbandes “Bitkom“.

Chipindustrie: PwC prognostiziert Wachstum und Verlagerung nach China

New York/Dresden, 26.6.2012: Die weltweite Halbleiterindustrie wird in diesem Jahr voraussichtlich um 9,1 Prozent zulegen, aber in naher Zukunft nicht mehr das Wachstumstempo früherer Jahre erreichen. Das geht aus einer Studie „Faster Smarter Greener“ hervor, die die Unternehmensberatungsgruppe „PricewaterhouseCoopers“ (PwC) heute in Dresden vorgestellt hat. Wachstumstreiber werden laut Meinung der Analysten vor allem der Automobilbau, der chinesische Markt und Boom-Produkte wie Tablettcomputer und Computertelefone (Smartphones) sein.

Fabriklose Chipfirmen wachsen besonders schnell

Scottsdale, 12.4.2012: Arbeitsmarktpolitisch mag der Foundry-Trend in der Halbleiterbranche umstritten sein – betriebswirtschaftlich zahlt er sich anscheinend aus: Wie das Marktforschungsunternehmen “IC Insight” in einer Analyse festgestellt hat, sind Mikroelektronikfirmen ohne eigene Fabriken (“Fabless Companies”) im Jahr 2011 erneut über dem Branchendurchschnitt gewachsen, nämlich um vier statt nur ein Prozent.

Sächsische Industrie wächst und investiert

Dresden, 5.2.2012: Die Industrie in Sachsen hat im vergangenen Jahr mehr Umsatz erzielt und vor allem der Automobilbau investiert kräftig in seine Standorte im Freistaat. Wie der sächsische Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) mitteilte, hat der Umsatz im verarbeitenden Gewerbe (hier nur Firmen mit über 50 Beschäftigten) schon in den ersten elf Monaten des Jahres 2011 mit 49,2 Milliarden Euro den Vorjahreswert von 47,6 Milliarden Euro überschritten.

Ein Drittel mehr Smartphones verkauft

Berlin, 9.1.2012: Immer mehr Deutsche legen sich Computertelefone (Smartphones) statt gewöhnlicher Handys zu: Im vergangenen Jahr verkaufte die Branche 11,8 Millionen iPhones, Samsung-Smartphones und anderes Computertelefone, dies entspricht einem Plus von 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das geht aus Erhebungen des “European Information Technology Observatory” (EITO) hervor.