Alle Artikel mit dem Schlagwort: Regulierung

Foto: Heiko Weckbrodt

Verivox: Invest-Pauschale schuld an hohen deutschen Handy-Gebühren

Portal rechnet mit Verteuerung durch Fusion von E-Plus und O2 Berlin/Heidelberg, 29. April 2014: Staatliche Eingriffe durch die Bundesnetzagentur sind schuld daran, dass die Deutschen deutlich mehr für Mobilfunk bezahlen als ihre europäischen Nachbarn. Das hat das Mobilfunk-Portal „Verivox“ aus Heidelberg eingeschätzt. Zudem drohen laut Verivox den deutschen Smartphone-Nutzern erstmals seit Jahren wieder steigende Minutenpreise.

100 Megabit: Bundesnetzagentur will Vectoring erlauben

Bonn, 10. April 2013: Die Bundesnetzagentur will der Deutschen Telekom in gewissen Grenzen das umstrittene „Vectoring“, das durch kleine technische Veränderungen den Datendurchsatz in bestehenden VDSL-Netzen auf bis zu 100 Megabit je Sekunde verdoppeln kann, erlauben. Einen entsprechenden „Entscheidungsentwurf“ hat die Regulierungsbehörde nun informiert.

Kommentar zum gescheiterten ITU-Gipfel: eine UN-Konferenz, der man keine Träne nachweint

Dresden, 16. Dezember 2012: Während vielen gescheiterten Konferenzen der UNO sonst oft ein großes Barmen über verpasste Friedens-Chancen oder verfehlte Öko-Ziele folgt, hat wohl ein großer Teil der Netzgemeinde erleichtert aufgeatmet, dass die Regierungstagung der US-Fernmeldeunion „ITU“ am Freitag in Dubai ergebnislos endete: Kein Regelwerk für das Internet (Der Oiger berichtete) fand eine Mehrheit. Zu stark waren die Ängste vor Internetzensur und staatliche Eingriffen, als dass sich die Vertreter von 193 Staaten auf einen gemeinsamen Nenner einigen konnten. Und diesem Misserfolg sollte man in der Tat keine Träne nachweinen.