Dresden-Lokales

Spektakulärer Eisenbahnzug im Plauenschen Grund gesichtet

Vor der Kulisse der A17-Brücke und des Dölzschner Schlößchens zieht die Uralt-Ellok E 77 010 drei Diesellokomotiven am Haken aus Dresden in Richtung Chemnitz. Foto: Peter Weckbrodt

Vor der Kulisse der A17-Brücke und des Dölzschner Schlößchens zieht die Uralt-Ellok E 77 010 drei Diesellokomotiven am Haken aus Dresden in Richtung Chemnitz. Foto: Peter Weckbrodt

Historische „Stangenelli“-E-Lok raste durch den Plauenschen Grund

Dresden/Chemnitz, 28. August 2015. Einen spektakulären Eisenbahnzug konnten Autofahrer wie Passanten heute gegen 9.30 Uhr im Plauenschen Grund zwischen dem Felsenkeller und der A17-Brücke in Dresden beobachten. Die wegen ihres Stangenantriebes als „Stangenelli“ bezeichnete Dresdner E-Lok E 77 10 kam in voller Geschwindigkeit mit drei Diesellokomotiven unterschiedlicher Bauart und einem Begleiterwagen aus Richtung Dresden kommend in Richtung Chemnitz daher.

In dieser Zusammensetzung dürfte der Lokzug einmalig, kaum wiederholbar sein. Die Stangenelli ist beachtliche 90 Jahre alt, ihren Stangenantrieb kennen wir sonst nur noch von den berühmten Rhätischen Bahnen in der Schweiz.

Die mitfahrenden Lokomotiven V 180 001, 130 006 und 240 01 sind ebenfalls Raritäten, hatten ihre große Zeit bei der Deutschen Reichsbahn.

Alle vier Lokomotiven dürften zu den Stars beim 24. Chemnitzer Heizhausfest gehören, welches noch bis zum Sonntag stattfindet.

-> Mehr Infos hier und hier im Internet