News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Microsoft schließt seinen Spiele-Marktplatz „Games for Windows“

Abb.: BSF

Abb.: BSF

Redmond, 17. August 2013: Microsoft schließt seinen virtuellen Marktplatz „Games for Windows Live“. Wie der Redmonder Software-Konzern mitteilte, wird es ab 22. August 2013 nicht mehr möglich sein, dort neue Spiele herunterzulassen.

Auch virtuelle Währung wird eingestampft

Bestandskunden werden allerdings weiter ihre dort bereits erworbenen Spiele starten, verwalten und neu laden können, versicherte Microsoft. Abgeschafft wird ebenfalls die virtuelle Währung „Microsoft Points“. Guthaben sollen in lokale Währungen umgestellt werden. Heiko Weckbrodt

Zum Weiterlesen:

Kommentar: Naht ein „Steam“-dominierter Spielmarkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.