Alle Artikel mit dem Schlagwort: Spielemarkt

Wie süß: Die Gefährten von "Herr der Ringe" als Lego-Videospiel. Abb.: Indigo Pearl

Deutscher Spielemarkt wächst um 11 %

Verband BIU: Spiele sind Leitmedium unserer Zeit Berlin, 13. März 2015: Die Deutschen geben immer mehr für Videospiele und Spielekonsolen aus: Im vergangenen Jahr ist der digitale Spielemarkt in der Bundesrepublik um elf Prozent auf 2,67 Milliarden Euro gewachsen. Damit habe sich Deutschland erneut als einer der größten Absatzmärkte weltweit für digitale Spiele behauptet, betonte der „Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware“ (BIU).

Immer mehr deutsche spielen mit dem Smartphone. Foto: Bitkom

Deutscher Videospiel-Markt wächst

Verbände im Vorfeld der „gamescom“ schon ganz aufgeregt Berlin/Köln, 6. August 2014: Die Deutschen daddeln wie die Wilden mit Smartphones, Spielkonsolen und anderen Geräten – und dies beschert der Spielebranche in Deutschland in diesem Jahr spürbares Wachstum. Das schätzten der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ und der Unterhaltungssoftware-Verband BIU übereinstimmend im Vorfeld der Videospielmesse „gamescom“ mit, die am 13. August 2014 in Köln beginnt.

Jubiläums-Booster für „Age of Empires Online“: Das Imperium wendet sich nach Babel

Babylon, 15.8.2012: Das Zeitalter der Imperien hat nun auch Mesopotamien erreicht: In der Nacht zu heute haben Microsoft und die „Gas Powered“-Studios eine Jubiläums-Erweiterung für „Age of Empires Online“ eingespeist, die die Babylonier als neues Volk einführt, neue Missionen und diverse Verbesserungen mit sich bringt. Anlass: Vor einem Jahr, im August 2011, war das Internet-Strategiespiel  offiziell ans Netz gegangen.

Deutscher Videospiel-Markt stagniert, Download-Kanal legt zu

Berlin, 21.2.2012: Der deutsche Markt für Computer- und Videospiele tritt nahezu auf der Stelle: 2011 erreichte der Umsatz mit digitalen Spielen rund 1,57 Milliarden Euro, etwa genauso viel wie im Vorjahr. Das teilte der “Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware” (BIU) heute auf Basis einer Befragung von 25.000 Konsumenten in Deutschland durch die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit.