Dresden-Lokales, Forschung, News, zAufi

Forschung unterhaltsam in 180 Sekunden

Foto: TSD

Foto: TSD

Technikmuseum Dresden richtet heute „Famelab“-Vorentscheid aus

Dresden, 11. März 2020. Unterhaltsam und jeweils binnen 180 Sekunden wollen Wissenschaftler und Studenten heute in den Technischen Sammlungen Dresden (TSD) ihre Forschungen einem breiten Publikum vorstellen – egal, wie kompliziert sie auf den ersten Blick anmuten. Das Ganze nennt sich „Famelab“ und ist ein internationaler Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation. Die Sieger des Vorentscheids in Dresden nehmen im Juni am internationalen Finale in Cheltenham teil.

Wissenschaft kommt in Dresden an

„Unsere Erfahrungen haben gezeigt: Wissenschaft aus Dresden kommt an“, erklärte TSD-Organisator Holger Seifert. „Mit dem FameLab erweitern wir nicht nur unser hauseigenes Portfolio im Bereich der Wissenschaftskommunikation – neben den Wissenschaftsausstellungen, Science-Center-Exponaten oder auch Science Slams – um ein neues Format, sondern geben dem renommierten Wissenschaftsstandort Dresden eine Bühne, an dem exzellent und international geforscht wird.“

Der Eintritt kostet fünf Euro. Der Wettbewerb beginnt 19 Uhr in den TSD, Junghansstraße 1.

Autor: Oiger

Quelle: TSD