News, Wirtschaft, zAufi

VW-Manufaktur Dresden baut mehr Elektrogolfs

Die Mitarbeiter der VW Manufaktur Dresden haben 2018 insgesamt 13.735 e-Golfs produziert. Foto: Volkswagen

Die Mitarbeiter der VW Manufaktur Dresden hatten 2018 insgesamt 13.735 e-Golfs produziert. Foto: Volkswagen

Auslaufmodell ist immer noch gefragt

Dresden, 3. Juni 2019. Obwohl die neue, modernere Elektroauto-Familie „ID“ bereits vor der Tür steht, wächst die Nachfrage nach dem Elektrogolf anscheinend immer noch etwas. Die VW-Manufaktur Dresden hat jedenfalls seine Produktionskapazität nun um knapp drei Prozent gesteigert: Statt 72 fertigt die Manufaktur nun täglich 74 E-Golfs. Das geht aus einer Twitter-Nachricht des Unternehmens hervor.

Mehr Autos pro Tag durch Feintuning in Produktion

„Wir haben unsere Arbeitsabläufe verbessert, sind dadurch produktiver“, erklärte Fertigungsleiter Jens Schlender. Die VW-Manufaktur gilt auch als praxisnahes Versuchslabor für neue Robotik- und Automatisierungslösungen für den Konzernverbund. Der Dresdner Standort baut E-Golfs vor allem für Norwegen, Deutschland und andere europäische Zielmärkte. 2020 will Volkswagen die Manufaktur auf eines der neuen ID-Elektroauto umstellen.

Autor: hw