Internet & Web 2.0, News, zAufi

Ersetzen Sammelfahrten per App den Dorfbus?

Bosch will zur CES 2019 sein Konzept für ein autonomes elektrisches Sammelfahrt-Shuttle vorstellen. Visualisierung: Bosch

Bosch will zur CES 2019 sein Konzept für ein autonomes elektrisches Sammelfahrt-Shuttle vorstellen. Visualisierung: Bosch

Autobranche will zur CES-Messe digitale Mobilitätskonzepte vorstellen

Berlin/Dresden, 2. Januar 2018. Unter der Bezeichnung „Ridesharing“ erfahren altbekannte Konzepte wie Sammelfahrten derzeit eine digitale Wiedergeburt: Fünf Prozent der Deutschen haben diese Alternative zu Bus und Taxi bereits genutzt, 46 Prozent haben Interesse an App-vermittelten Sammelfahrten. Das geht aus einer Umfrage im Auftrag des deutschen Digitalwirtschafts-Verbandes „Bitkom“ aus Berlin hervor.

Alte Idee erfährt digitale Renaissance

Dabei wird per App das Fahrtziel angegeben, das Ridesharing-Fahrzeug nimmt dann auf dem Weg dorthin weitere Fahrgäste mit derselben oder einer ähnlichen Fahrtrichtung mit. „Die Idee von Sammelfahrten ist nicht neu“, räumte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder ein. „Aber erst dank digitaler Technologien kann der Anbieter wirklich optimale Routen erstellen und das macht den Service attraktiv.“

Ridesharing könnte ausgedünnte Busnetze auf dem Land verdichten

Das Ridesharing könne den klassischen „Öffentlichen Personennahverkehr“ (ÖPNV) sinnvoll ergänzen, schätzte Rohleder ein. Vor allem auf dem Lande könnten digital vermittelte Sammelfahrten die ausgedünnten Busnetze wieder verdichten, finden auch viele Bundesbürger: 82 Prozent der Befragten finden, dass Ridesharing besonders in ländlichen Regionen hilfreich sein könne, in denen oft keine ausreichende Versorgung mit öffentlichem Nahverkehr bestehe.

Bosch zeigt autonome E-Sammelfähre

Zur Elektronikmesse CES (8.-12. Januar) in Las Vegas wollen mehrere deutsche Unternehmen aus der Automobilbranche derartige Ideen präsentieren. Bosch wolle ein Konzept für ein autonomes E-Shuttle zeigen, das in Ridesharing-Systeme eingebunden werden könne, so der Bitkom. „Schaeffler präsentiert auf der CES das Bio-Hybrid-Konzept, ein elektrisch unterstütztes, vierrädriges Fahrzeug mit Pedalantrieb, das für Personen- oder Warentransport genutzt werden kann. Und HERE Technologies zeigt eine Lösung, mit der autonome Fahrzeuge mit Hilfe hochpräziser Karten intelligente Fahrstrategien entwickeln können.“

Franzosen bieten in Dresden und Berlin Sammelfahrten für Kinder

Auch viele kleine und junge Unternehmen entwickeln derzeit Ridesharing-Modelle. Vermittelt von Volkswagen hatte beispielsweise das französische Start-up „Zouzoucar“ in Dresden und Berlin seine gleichnamige Kinder-Mitfahr-App gestartet. Auch die Bahntochter „CleverShuttle“ bietet mit seinen Elektroautos Sammelfahrten an.

Autor: hw