Filme, zAufi

Bluray „The Commuter“: Tödliches Rätselspiel im Pendlerzug

Michael MacCauley (Liam Neeson) ist Teil einer Verschwörung geworden: Wenn er in einem rasenden Pendlerzug einen Unbekannten identifiziert, bekommt er eine Menge Schotter, hat ihm eine fremde Schönheit versprochen. Foto: Studiocanal

Michael MacCauley (Liam Neeson) ist Teil einer Verschwörung geworden: Wenn er in einem rasenden Pendlerzug einen Unbekannten identifiziert, bekommt er eine Menge Schotter, hat ihm eine fremde Schönheit versprochen. Foto: Studiocanal

Und wieder einmal rettet Alt-Actionheld Liam Neeson („Auf den Schwingen des Todes“, “Kampf der Titanen”) seine Familie und die halbe Welt – diesmal in einem fahrenden Zug: In „The Commuter“ (Der Pendler) stolpert er mehr oder minder zufällig in ein tödliches Rätselspiel in einem Pendlerzug. Erschienen ist der Thriller nun auf Bluray und DVD.

Die Story: Gefeuerter Ex-Cop fahndet in fahrender Bahn

Von einer Minute zur nächsten ist Versicherungsagent Michael MacCauley (Liam Neeson) seinen Job los: Der Chef feuert ihn, weil er angeblich zu alt, zu teuer und nicht leistungsstark genug sei. Damit hat MacCauley nun ein ernstes Problem: Die Hypothek für sein Vorort-Haus ist noch nicht abbezahlt, der Sohn soll auf eine teure Privat-Uni – und in seinem Alter bekommt er bestimmt keinen gut dotierten Job mehr. Also geht er, wenn auch widerstrebend, bei der Bahnfahrt nach Hause auf das lukrative Angebot einer mysteriösen Fremden ein: Er bekommt 100.000 Dollar, wenn er eine Person ausfindig macht, die nicht in diesen Pendlerzug passt, eine Tasche unbekannten Inhalts bei sich hat und von der er nur einen Vornamen erfährt. Doch bald merkt der Ex-Polizist, dass er mitten in einem tödlichen Komplott gelandet ist und es hier um weit mehr geht als um eine angeblich gestohlene Tasche…

Werbevideo:

Irischer Haudrauf in fortgeschrittenem Alter

Regisseur Jaume Collet-Serra („Unknown Identity“), der nicht zum ersten Mal auf Liam Neeson zurückgreift, hat diesen Plot routiniert und action-orientiert inszeniert. Hier und da mögen Inspirationen durch Filmklassiker wie „Mord im Orient-Express“ oder „Falling down“ dabei eine Rolle gespielt haben. Auch Senior-Heroe Neeson schlägt sich wacker und haut kräftig zu, wie man es von einem Iren nun mal erwartet, und reprodiziert frühere Rollen. Als Extras sind der Bluray ein Kurzinterview mit dem Hauptdarsteller sowie ein kleines Making-Of beigefügt – wobei letzteres eher ein Werbeclip ist.

Abb.: Studiocanal

Abb.: Studiocanal

Fazit: Solide, ohne Überraschungen

Große Überraschungen sollte der geneigte Zuschauer weder bei Schauspielern wie Dramaturgie erwarten: Solide Action-Kost eben, die nicht langweilt, aber in vielerlei Hinsicht vorausschaubar ist. Anders gesagt: Einmal angucken reicht.

  • Titel: „The Commuter“
  • Genre: Action in der Eisenbahn
  • Produktionsland und -jahr: USA/UK/F 2018
  • Regie: Jaume Collet-Serra
  • Schauspieler: Liam Neeson, Vera Farmiga, Sam Neill („Event Horizon“), Patrick Wilson („Watchmen“)
  • Laufzeit: 105 Minuten
  • Extras: Interview mit Liam Neeson, kurzes Making-Of
  • Alterseinstufung: FSK 12
  • Heimkino-Veröffentlichung: 17. Mai 2018
  • Preis: BD: 15 Euro, DVD 13 Euro

Autor der Rezension: Heiko Weckbrodt