News, Wirtschaft, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Heiße Ware für die Energiewende im Alberthafen Dresden

Arbeiter verladen die Wärmespeicher im Alberthafen Dresden. Foto: SBOArbeiter verladen die Wärmespeicher im Alberthafen Dresden. Foto: SBO

Arbeiter verladen die Wärmespeicher im Alberthafen Dresden. Foto: SBO

Drewag erweitert Wärmegroßspeicher in Dresden-Reick

Dresden, 22. Februar 2018. Die Drewag erweitert derzeit ihr Versuchskraftwerk in Dresden-Reick. Dort erproben die Dresdner Stadtwerke im Zuge der Energiewende zum Beispiel verschiedene Energiespeicher-Technologien und Photovoltaik-Anlagen an suboptimalen Intallationsorten. Nachdem dort bereits eine Großbatterie, Schatten-Solaranlagen und einige Warmwasser-Silos installiert worden waren, folgen nun weitere Wärmespeicher via Elbe und Schwerlasttransport. Die insgesamt 20 neuen Großkessel sind jeweils fast 30 Meter lang und 102 Tonnen schwer.

Kesseltransport über Nacht

Der Hersteller Gronemeyer & Banck in Nordrhein-Westfalen hat diese Kolosse teils über den Wasserweg nach Dresden transportiert. Die ersten 14 Großkessel wurden im November und Dezember 2017 im Alberthafen auf Schwerlasttransporter umgeschlagen, vier weitere sind bereits im Alberthafen eingetroffen. Die letzten zwei Kessel folgen voraussichtlich am 22. März 2018, teilte der Hafenbetreiber, die Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO) mit. Der Transport auf der Straße erfolgt nachts, um den regulären Stadtverkehr nicht zu stark zu stören. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.