News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Erfolg mit iPhone 5 und iPad 3: Apple scheffelt mehr Kohle

Abb.: Apple

Cupertino, 25. Oktober 2012: Dank rekordverdächtiger Verkaufszahlen mit seinen neuen iPhone- und iPad-Modellen hat Apple im dritten Quartal 2012 seinen Umsatz – im Jahresvergleich – um 27,2 Prozent auf 36 Milliarden Dollar (27,8 Milliarden Euro) und seine Gewinne um 24,2 Prozent auf 8,2 Milliarden Dollar (6,3 Milliarden Euro) steigern können. Das geht aus dem heute in Cupertino veröffentlichten Quartalsbericht des US-Elektronikkonzerns hervor. Die Gewinnquote lag damit zwar nicht mehr ganz so hoch wie zu Steven Jobs’ Zeiten, erreichte mit 24,4 Prozent dennoch eine Profitabilität, von denen andere Unternehmen nur träumen können.

iPhones und iPads erneut Wachstumstreiber

Wieder mal erwies sich die Erneuerung des Produkt-Portefeuilles als Erfolgsschlüssel: In seinem alten Kerngeschäft, den klassischen Mac-Computern, konnte Apple seine Verkaufszahlen nur um ein Prozent steigen. Seine MP3-Abspielgeräte der Marke iPod verloren sogar um 19 Prozent an Boden. Dagegen legten die iPhones um 58 Prozent und die iPads um 26 Prozent in den Verkaufszahlen zu.

Und Apple erwartet auch ein sattes Weihnachtsgeschäft: Für das vierte Quartal 2012 rechnet Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer mit 52 Milliarden Dollar Umsatz. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.