Internet & Web 2.0, News

Kaution-Betrug auf Immobilien-Portalen

Grafik: hw

Grafik: hw

Leipzig, 1. April 2015: Auf Immobilien- und Autoportalen im Internet häufen sich in jüngster Zeit Betrügereien von Anbietern aus dem Ausland. Darauf hat die Verbraucherzentrale in Leipzig hingewiesen. Demnach stellen dort vermehrt Kriminelle scheinbar sehr günstige Wohnungs- oder Auto-Angebote ein, bei denen die Interessenten als angebliche „Kautionen“ für die Zusendung von Schlüsseln hohe Bargeld-Beträge auf ein Western-Union-Konto transferieren sollen. „Ist das Geld auf diesem Wege erstmal übergeben, tritt meist Funkstille ein und der unbekannte Wohnungsanbieter meldet sich nie wieder“, berichten die sächsischen Verbraucherschützer aus der jüngsten Beratungspraxis.

In anderen Fällen bekämen Portal-Nutzer eine SMS, in der sich um Rückruf auf einer 0137er Telefonnummer gebeten wurden. „Das könnte ein teures Telefonat werden, denn diese Nummer zählt zu den so genannten Massenverkehrsdiensten und sorgt für hohe Posten auf der Mobilfunkrechnung“, betonte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen. hw