Astrophysik & Raumfahrt, News
Schreibe einen Kommentar

Unruhige Sonne schickt Eruption gen Erde

Die Ultraviolett-Aufnahme des "Solar Dynamic Observatory" (SDO) zeigt einen der Plasmafäden, den die Sonne ins All schleudert. Abb.: NASA

Die Ultraviolett-Aufnahme des "Solar Dynamic Observatory" (SDO) zeigt einen der Plasmafäden, den die Sonne ins All schleudert. Abb.: NASA

Greenbelt, 26.2.2012: Unser Zentralgestirn ist unruhig: Binnen 24 Stunden hat unsere Sonne gleich fünf Eruptionen ausgespuckt und eine der Plasma-Ladungen gen Erde geschickt, wo sie nach Vorhersage der NASA heute ankommen soll. Die Astronomen rechnen in der Folge mit geomagnetischen Stürmen und Polarlichtern. Wenn das Handy also spinnen sollte: Die Sonne ist bestimmt schuld. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.