Alle Artikel mit dem Schlagwort: Photo

Die Deutsche Fotothek hat inzwischen viele ihrer Bilder digitalisiert. Die Archivare wollen die Fotos und Gemälde dadurch einfacher für die Öffentlichkeit zugänglich machen und sie für die Nachwelt sichern. Abb.: Bildschirmfoto

Fotoinstitut in Düsseldorf statt Dresden

Bund setzt nun doch auf zentrale Lösung für Kulturgut-Erhalt. Der Chef der Deutschen Fotothek in Dresden sieht darin eine überraschende Wendung. Dresden, 9. Dezember 2019. Bei der Deutschen Fotothek in Dresden hat die Entscheidung des Bundes, ein „Deutsches Fotoinstitut“ in Düsseldorf anzusiedeln, für Überraschung gesorgt. Eigentlich habe das Bundeskulturministerium zunächst eine Studie über die Zukunft der Fotoarchive in Deutschland in Auftrag gegeben, die erst 2020 vorliegen sollte, berichtete Fotothek-Leiter Jens Bove. „Erstaunlich und wirklich überraschend ist, dass über einen Neubau und über die Standortfrage entschieden worden ist, bevor die vom BKM beauftragte Studie überhaupt vorliegt“, schätzte er auf Oiger-Anfrage ein.

Mehrheit schießt Urlaubsfotos mit Computertelefon

Berlin, 17. Juni 2013: An den Anblick hat man sich in den Touristenhochburgen längst gewohnt: Eröffnet sich dem Homo touristicus eine blendende Aussicht oder zeigt der Reiseführer auf fotogene Antiktrümmer hin, recken sich die Hände und die Computertelefone generieren ihr künstliches „Klickklack“ – manche reißen gar iPads hoch, um die schönsten Ferienmotive einzufangen. Mittlerweile schießen zwei Drittel aller Deutschen Urlaubsfotos mit iPhone & Co., wie nun eine „Aris“-Umfrage für den Hightech-Verband „Bitkom“ ergeben hat.