Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lücke

Hohe Telefonrechnungen drohen: BSI rät zu Fritzbox-Update

Bonn, 12. Februar 2014: Das “Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik” (BSI) rät den deutschen Internetnutzer mit einer „Fritz!Box“ dringend, ihre Internet-Zugangsgeräte per Software-Update zu aktualisieren. Denn an den Fritzboxen wurde eine Schwachstelle entdeckt, die es Angreifern ermöglichen kann, teure Ferngespräche auf Kosten ahnungsloser Nutzer zu führen, auf deren Internetzugänge und unter Umständen sogar auf deren E-Mail-Konten zuzugreifen.

Oracle schiebt weiteres Sicherheitspflaster für Java nach

Redwood Shores, 3. Februar 2013: Oracle hat nun eine weitere Aktualisierung seiner Java-Schnittstelle für Internet-Browser bereit gestellt, die alte Sicherheitslücken schließen soll. Nachdem zuvor der Reparaturversuch mit der Version 7-12 als misslungen eingestuft worden war, hat Oracle jetzt die Version 7-13 der Java-Laufzeitumgebung hier gratis zum Laden bereit gestellt.

Silicon Saxony: Hardware ist unterschätztes Einfalltor für Cyberattacken

Dresden, 17. Januar 2013: Vor festverdrahteten Sicherheitslücken in Autos, Kraftwerken, Industrieanlagen und Militärsystemen haben die Teilnehmer des Symposiums „Megatrend Sicherheit“ heute in Dresden gewarnt. Software-gestützte Firewalls und andere Programme seien unumgänglich, um Privatnutzer und Unternehmen vor Datenklau und Industriespionage zu schützen, betonte Vorstand Heinz Martin Esser vom sächsischen Hightech-Verband „Silicon Saxony“, der das Symposium ausgerichtet hat. Aber: „Was nützt die sicherste Software, die durchdachteste Datenstruktur, wenn die Hardware, auf der sie installiert ist, selbst ein Einfallstor für Cyberattacken darstellt? Wenn Chips und Sensoren quasi werkseitig bereits so konfiguriert sein können, regelmäßig ,nach Hause zu funken’, wie sicher können dann moderne militärische Systeme, Firmendaten, Kraftwerke und Verkehrsleitsysteme sein?“