Alle Artikel mit dem Schlagwort: IP

Geschäftsführer Ralf Hock von "Industrie-Partner GmbH" (IP) aus Coswig führt im Juli 2020 in den Universellen Werken Dresden den neuen "Robo-Operator" vor, den IP gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut IWU Dresden entwickelt hat. Die Roboterzelle dockt sich an Maschinen an, die sonst von Menschen bedient werden, und übernimmt vorübergehend vollautomatisiert deren Arbeit. Foto: Heiko WeckbrodtGeschäftsführer Ralf Hock von "Industrie-Partner GmbH" (IP) aus Coswig führt im Juli 2020 in den Universellen Werken Dresden den neuen "Robo-Operator" vor, den IP gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut IWU Dresden entwickelt hat. Die Roboterzelle dockt sich an Maschinen an, die sonst von Menschen bedient werden, und übernimmt vorübergehend vollautomatisiert deren Arbeit. Foto: Heiko Weckbrodt

Neuer Robo-Operator aus Coswig rackert die Nächte durch

IP und Fraunhofer Dresden haben einen künstlichen Leiharbeiter entwickelt, der für fehlende Facharbeiter einspringt Coswig/Dresden, 29. Juli 2020. Ein mittelständischer Metallbauer bekommt plötzlich einen lukrativen Großauftrag von einem Branchenriesen. Bedingung: Die Gehäuse müssen spätestens nächste Woche geliefert werden. Was aber tun, wenn kein Stanzer und kein Dreher aus der Belegschaft Lust auf zusätzliche Nachtschichten hat? Eine robotische Lösung für solche Szenarien, die in der „Industrie 4.0“-Ära immer häufiger eintreten, hat nun der Sondermaschinenbauer „Industriepartner“ (IP) aus Coswig zusammen mit Fraunhofer Dresden ersonnen: Die Ingenieure haben gemeinsam einen „Robo-Operator“ entwickelt, der wie ein künstlicher Leiharbeiter für menschliche Kollegen auf die Schnelle einspringt.

Laut Verbraucherzentrale Sachsen mehren sich Beschwerden über wochenlang tote Telefonanschlüsse nach der Umstellung auf IP-Telefonie. Foto: Heiko Weckbrodt

Wochenlang kein Telefon nach Umstellung auf Internet-Technik

Verbraucherzentralen fordern nach IP-Umfrage mehr Transparenz von Telekom Leipzig, 4. September 2015. Als „Stolperstart“ haben die deutschen Verbraucherzentralen die bisherigen Versuche der Deutschen Telekom eingestuft, die klassische Telefontechnik auf IP-Telefonie, also auf Internettechnik umzustellen: Laut einer nichtrepräsentativen bundesweiten Umfrage der Verbraucherschützer sei es beispielsweise bei vielen Betroffenen zu tage-, teils auch wochenlangen Totalausfällen des Telefonanschlusses gekommen, nach dieser von der klassischen Vermittlung auf das paketvermittelte Internet-Protokoll (IP) umgeschaltet wurde. Ein Großteil der Befragten fühlte sich zudem von der Telekom unzureichend über die Umstellung informiert – teils sei nur von einer „Tarifoptimierung“ die Rede gewesen.