Alle Artikel mit dem Schlagwort: Investor

Investorenkongress "Hightech Venture Days" in der Gläsernen VW-Manufaktur in Dresden. Foto: Heiko Weckbrodt

Hightech-Gründer ringen in Dresden um Risikokapital

Investorenkongress „Hightech Venture Days“ soll Jungunternehmer und Kapitalisten verkuppeln Dresden, 18. Oktober 2016. Technologieorientierte junge Unternehmen haben es in Deutschland immer noch schwer, rasch genug Kapital einzusammeln, um ihre innovativen Ideen zur Marktreife weiterzuentwickeln. Das haben Gründer, Forscher, Risikokapitalisten und Wirtschaftspolitiker gestern zum Auftakt des Investorenkongresses „Hightech Venture Days“ in Dresden eingeschätzt. „In den Neuen Bundesländern steht auch 2016 noch viel zu wenig Kapital für technologieorientierte Jungunternehmen zur Verfügung“, betonte Kongress-Chefin Bettina Voßberg.

Andreas Ehrhardt (links), Chef der ads-tec Dresden, erläutert Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) die Batterieherstellung im Werk Wilsdruff. Die Wirtschaftsförderung Sachsen unterstützte das Unternehmen, als es in Sachsen seine Kapazitäten erweiterte. Foto: Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH / André Wirsig

Sachsen werben in Russland um Investoren

Bilanz der Wirtschaftsförderung: 735 neue Jobs entstanden Dresden/Wilsdruff, 18. April 2016. Die sächsischen Wirtschaftsförderer wollen in diesem Jahr verstärkt in Russland, Südkorea und Singapur um Investoren für den Freistaat werben. Das hat die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) heute angekündigt. „Für sächsische Unternehmen bleibt Russland trotz der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein wichtiger Wirtschaftspartner und Absatzmarkt“, betonte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD).

Bericht: Samsung-Tochter will Dresdner Novaled kaufen

Seoul/Dresden, 2. April 2013: Die Samsung-Tochter Cheil Industries erwägt die Übernahme der Dresdner Organikelektronik-Firma „Novaled“. Das teilte die Nachrichtenagenteur Reuters unter Berufung auf eine Börsenmitteilung von Cheil und einen Bericht des südkoreanischen Portals „Money Today” mit. Demnach würde Cheil über 200 Millionen Euro für das Dresdner Unternehmen bieten. Novaled-Sprecherin Anke Lemke erklärte auf DNN-Anfrage allerdings, man werde dazu „keinerlei Kommentar“ abgeben.