Automobilindustrie, News, zAufi

iPhone wird für BMW-Fahrer zum Autoschlüssel

Mit dem iPhone können BMW-Fahrer künftig ihr Auto entriegeln und starten. Foto: BMW

Mit dem iPhone können BMW-Fahrer künftig ihr Auto entriegeln und starten. Foto: BMW

Handy kann Auto öffnen und Motor starten

München, 23. Juni 2020. BMW-Fahrer können ihr iPhone künftig als Autoschlüssel verwenden. Das hat der bayrische Autokonzern auf der „Apple Worldwide Developers Conference“ angekündigt. BMW sei das erste Unternehmen weltweit, dass solch eine Funktion biete.

BMW-Schlüsselcode in der Wallet als Ausweis

Dazu hinterlegt der Fahrer einen speziellen digitalen Code („BMW Digital Key“) in der iPhone-App „Apple Wallet“. Dann kann er oder sie das iPhone an den Türgriff halten, um das Auto zu öffnen. Legt der Fahrer das iPhone im Smartphone-Fach ab und drückt den Startknopf, dann springt der Motor an.

Bis zu fünf andere können Schlüssel mitnutzen

„Der Fahrzeugbesitzer kann die Zugriffsrechte zudem mit bis zu fünf Freunden teilen, einschließlich einer Möglichkeit zur Konfiguration für Fahranfänger, die unter anderem Höchstgeschwindigkeit und Motorleistung sowie die maximale Lautstärke des Radios begrenzen“, teilte BMW mit. Der Schlüssel kann per per “iMessage” an den jeweiligen Freund übertragen werden. Bleibt zu hoffen, dass das Unternehmen diese Teil-Funktion ausreichend abgesichert hat – ein Schelm, der da an ein Einfallstor für Autodiebe denkt.

Erst NFC-Funk, später werden Schlüssel mit UWB übertragen

Für den Schlüsselabgleich setzen BMW und Apple anscheinend auf den NFC-Funkstandard (“Near Field Communication”). Die nächste Schlüssel-Generation soll dann die recht sichere Ultrabreitbandtechnologie (UWB) nutzen.

Autor: hw

Quelle: BMW