News, Wirtschaft, zAufi

VW Sachsen richtet IT-Zentrum in Zwickau ein

Neue Kuka-Roboter und andere Ausrüstungen für Zwickau: Volkswagen investiert ingesamt 1,2 Milliarden Euro, um sein Werk in Zwickau auf Elektroauto-Produktion umzurüsten. Foto: Volkswagen

VW-Werk in  Zwickau. Foto: Volkswagen

Zwickau, 6. Dezember 2019. Volkswagen Sachsen konzentriert seine informationstechnologischen (IT) Aktivitäten in einem neuen Zentrum an der Schubertstraße. Das hat das Unternehmen heute mitgeteilt.

65 sind eingezogen, 100 sollen es werden

Dafür hat der Autohersteller ein neues Gebäude mit drei Etagen angemietet. Die ersten 65 Beschäftigten seien eingezogen, hieß es von VW Sachsen. 2020 sollen dort über 100 Mitarbeiter Platz finden.

Konzentriert hat Volkswagen in dem Zentrum seine IT-Abteilungen „Projekthaus“, „Serviceorganisation“, „Sicherheit“, „Infrastrukturplanung“ und „Governance“ (Lenkung). Sie sollen unter anderem die Fertigung der neuen ID-Elektroautos im Zwickauer Werk unterstützen.

Insgesamt beschäftigt VW in Sachsen rund 10.000 Mitarbeiter. Dazu gehören unter anderem das Fahrzeugwerk in Zwickau, das Motorenwerk in Zwickau und die Manufaktur in Dresden.

Autor: hw

Quelle: VW