News, Wirtschaft, zAufi

Millionenauftrag aus Asien für First Sensor Dresden

Blick in einen Reinraum der "First Sensor"-Gruppe. Foto: First Sensor

Blick in einen Reinraum der “First Sensor”-Gruppe. Foto: First Sensor

Sächsische Fabrik fertigt Tankdruck-Sensoren für Hybridautos

Dresden, 12. April 2019. „First Sensor“ aus Dresden hat einen Millionenauftrag aus Asien bekommen. Die Dresdner Fabrik wird demnach für einen Automobilzulieferer spezielle Sensoren liefern, die später den Tankdruck in deutschen Hybridautos messen sollen, um kleine Lecks schnell zu erkennen. Das teilte das Mutterunternehmen aus Berlin mit. Den Namen und das genaue Auftragsvolumen gab die Firma aber nicht bekannt.

Wachstumsmarkt Drucksensoren

„Die Volumenfertigung für den neuen Schlüsselkunden startet bei der Dresdner First Sensor Mobility GmbH im Dezember 2019“, kündigte „First Sensor“ an. Der Vertrag sei bis 2025 befristet. Das Unternehmen hatte 2018 insgesamt 64,5 Millionen Euro Umsatz mit Drucksensorik erwirtschaftet, 40 Prozent davon im Zielmarkt Mobilität. Die Geschäftsführung rechnet in diesem Segment mit weiterem Wachstum.

Zwei Standorte in Dresden

Der Sensorhersteller „First Sensor“ entwickelt und produziert Sensorelektronik und komplette Sensorsysteme. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 1000 Beschäftigte an sechs deutschen Standorten. Dazu gehören eine Chipfabrik in Berlin-Oberschöneweide, die die Mikroelektromechanischen Systeme (MEMS) für den neuen Auftrag aus Asien zuliefert, sowie zwei Standorte in Dresden: die First Sensor Mobility GmbH und die First Sensor Packaging GmbH.

Autor: hw