Medizin & Biotech, News

Innovationscluster für digitale Medizintechnik in Dresden gestartet

Genetiker und Physiker wollen sich im geplanten Zentrum für Systembiologie zusammen tun. abb.: MPI-CBG

Abb.: MPI-CBG

Dresden, 2. November 2018. Wirtschaftspolitiker und Branchenvertreter haben in Dresden das „Innovationscluster Smart Medical Devices and Therapies“ gestartet. Mit Unterstützung des sächsischen Wirtschaftsministeriums sollen dieser Verbund jungen Unternehmen helfen, mit innovativen, technologieorientierten Produkten im Medizinsektor Fuß zu fassen.

Ein Ziel sei es, sächsische Innovationen in diesem Sektor „auf ihrem Weg von der Laborbank zum Patientenbett“ zu unterstützen, teilte der Branchenverband „Biosaxony“ mit. „Das Innovationscluster Smart Medical Devices and Therapies gibt uns die Möglichkeit, innovative Unternehmen mit neuen Entwicklungen im Bereich der intelligenten Medizinprodukte langfristig zu begleiten und zu beraten“, betonte André Hofmann, der Geschäftsführer der „Biosaxony Management GmbH“.