Medizin & Biotech, News
Schreibe einen Kommentar

Uniklinik Dresden baut Brustraum-Chirurgie aus

Dr. Michael Schweigert leitet seit dem Jahresbeginn 2018 den neu gebildeten Bereich Thoraxchirurgie an der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie des Dresdner Uniklinikums. Foto: Uniklinikum Dresden / Holger Ostermeyer

Dr. Michael Schweigert leitet seit dem Jahresbeginn 2018 den neu gebildeten Bereich Thoraxchirurgie an der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie des Dresdner Uniklinikums. Foto: Uniklinikum Dresden / Holger Ostermeyer

Neuer Chef Dr. Schweigert will DaVinci-Roboter im Kampf gegen Lungenkrebs einsetzen

Dresden, 24. Januar 2018. Das Uniklinikum Dresden baut eine eigene Abteilung für Brustkorb-Operationen auf. Leiter der neuen Thorax-Chirurgie ist der Privatdozent Dr. Michael Schweigert. Er will auch die DaVinci-Operationsroboter am Uniklinikum im Kampf gegen Brustkrebs und andere Erkrankungen im Thorax einsetzen. Bisher hatten die Dresdner Chirurgen um Prof. Jürgen Weitz die beiden DaVincis vor allem für Brust-OPs verwendet.

Thorax-Team aus 6 Ärzten geplant

Schweigert wird zudem einen thoraxchirurgischen 24-Stunden-Notfalldienst am Uniklinikum aufbauen. Dafür werden bis Mitte des Jahres ein Oberarzt und einen weiterer Facharzt sein Team verstärken, das dann aus sechs Medizinern bestehen wird. Zudem will Dr. Schweigert seine Expertise in das neu gegründete Ostdeutsche Lungenzentrum (ODLZ) einbringen. Im ODLZ betreuen die Uniklinik und das Fachkrankenhaus Coswig vor allem Patienten mit besonders komplexen Lungenkrankheiten.

Prof. Jürgen Weitz (Mitte hinten) sitzt während einer Operation an der Steuerkonsole des "Da Vinci". Foto: Uniklinikum / Holger Ostermeyer

Die archivaufnahme zeigt Prof. Jürgen Weitz (Mitte hinten) während einer Operation an der Steuerkonsole des “Da Vinci”. Foto: Uniklinikum / Holger Ostermeyer

„Seine klaren Vorstellungen zum Einsatz unseres neuen OP-Robotersystems auch bei Lungenkrebs und -metastasen passen gut in das Profil der Hochschulmedizin Dresden“, begrüßte Prof. Michael Albrecht, Medizinscher Vorstand des Uniklinikums, den neuen Kollegen.

„Am Universitätsklinikum kann ich die modernsten chirurgischen Verfahren nutzen“, betonte Schweigert. „Insbesondere der ‚daVinci‘ und die damit verbundenen Möglichkeiten haben mich zu dem Wechsel bewogen.“ Schweigert hatte in Erlangen studiert und absolvierte seine Facharzt-Ausbildung in der Oberpfalz und in Nürnberg. Ab 2014 leitete er die Abteilung für Thoraxchirurgie im Krankenhaus Dresden-Friedichstadt, bevor er Anfang 2018 ans Uniklinikum wechselte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.