Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Was ist „Zigbee“?

Logo: Zigbee-Allianz

Logo: Zigbee-Allianz

Zigbee ist eine Funktechnologie, um Geräte in kurzen Distanzen zu vernetzen. Verwendet werden meist Frequenzen um die 2,4 Gigahertz – wo Kollisionen mit WLAN-Netzen nicht auszuschließen sind -, teils auch knapp unter einem GHz. Als ein Vorteil von Zigbee gegenüber WLAN und anderen Funktechniken gilt die Möglichkeit, auch sehr viele Einzelgeräte miteinander zu vernetzen – seien es Lampen, Rauchmelder, Stromzähler oder Haushaltgeräte. In Smartphones sind allerdings in aller Regel keine Zigbee-Empfänger eingebaut, so dass es hier der Vermittlung durch WLAN oder Bluetooth bedarf.

Eine Unterart von Zigbee ist „Zigbee Light Link“, das seit einiger Zeit Philips für die Fernsteuerung und Vernetzung von LED-Lampen präferiert. Auch Osram, TI und NXP haben „Zigbee Light Link“-Produkte im Programm. Entsprechend ausgerüstete Lampen können zu Gruppen gebündelt, in Helligkeit und Farbton geregelt und zeitgesteuert werden. Dazu gibt es Schnittstellen für iOS und Android, mit denen Software-Entwickler Steuer-Apps für solche Leuchten-Ensembles programmieren können. hw

Zum Weiterlesen:

Wenn das iPhone das Heim kommandiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.