Astrophysik & Raumfahrt, Internet & Web 2.0, News
Kommentare 1

LADEE gestartet: 1. Schritt zu einem orbitalen Internet

Die Mondsonde LADEE soll testen, ob sich per Datenlaser ein orbitales Internet aufbauen lässt. Visualisierung: NASA, hw

Die Mondsonde LADEE soll testen, ob sich per Datenlaser ein orbitales Internet aufbauen lässt. Visualisierung: NASA, hw

Datenlaser zur Erde geplant

Virginia, 7. September 2013: Das Mondraumschiff LADEE ist in der Nacht zu heute mit einer Minotaur-V-Rakete vom NASA-Startplatz „Goddard Space Flight Center“ in Virginia/USA in den Orbit gestartet. Eine Aufgabe von LADEE wird es sein, eine Hochgeschwindigkeits-Datenverbindung per Laser zu einer ESA-Station zu etablieren. Damit wollen die Wissenschaftler die Möglichkeit ausloten, eine Art kosmisches Internet zwischen der Erde, dem Mond und bereits gestarteten Raumschiffen aufzubauen. Diese sollen später als Kommunikations-Relais für mögliche Marsmissionen oder andere Flüge in den planetaren Raum dienen.

Video vom LADEE-Start (NASA):

LADEE soll auch prüfen, ob Mond eine Atmosphäre hat

Die Hauptmission von LADEE ist es allerdings, in eine Umlaufbahn um unseren Trabanten einzuschwenken und mit Hilfe von Ultraviolett-Spektrometern und anderen Instrumenten zu ermitteln, ob der Mond vielleicht doch eine – wenn auch dünne – Atmosphäre oder eine ständige Staubwirbelschicht besitzt. Auf den Gedanken waren die NASA-Vertreter gekommen, weil Apollo-Astronauten seinerzeit auf dem Mond ein leichtes Vorglühen bei Sonnenaufgängen beobachtet hatten. Heiko Weckbrodt

1 Kommentare

  1. Interessant ist in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass eine solche Möglichkeit auf dem IEEE Time Technology Machine im Mai 2012 hier in Dresden von lokalen Experten mobiler Kommunikationstechnologien ausgeschlossen worden waren. Dies gerade einige Wochen nach der Gründung von Planetary Resources und dem erfolgreichen Flug von #Dragon von SpaceX.

    Mehr zu IEEE TTM http://bizdesigndd.blogspot.de/2012/05/bridging-across-boundaries-technologies.html (englisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.