Filme
Schreibe einen Kommentar

Bluray-Box „Game of Thrones 2“: Die “Anderen” kommen!

Die "Anderen" tragen den ewigen Winter nach Westeros. Abb.: HBO

Die „Anderen“ tragen den ewigen Winter nach Westeros. Abb.: HBO

Grausamer Knabe tyrannisiert das Reich

In den USA hat HBO eben damit begonnen, die dritte Staffel der Erfolgsserie „Game of Thrones“ auszustrahlen, die derzeit, wie man hört, die Torrentnetzwerke auf Rekordniveau heiß laufen lässt. Fast zeitgleich ist heute die zweite Staffel in Deutschland als Bluray-Sammlung erschienen. Darin erzählen Autor George Martin und seine filmischen Adepten, wie das Mittelalter-Fantasiereich Westeros im Krieg versinkt, der grausame Lannister-Knabe Jeoffrey das Land vom eisernen Thron aus tyrannisiert, sich Lord Eddards junge Tochter Arya durch der bürgerkriegsgeschüttelte Reich gen Winterfell durchzuschlagen versucht, von Norden aus die Untoten und die „Anderen“ die große Mauer angreifen und Daenerys Sturmtochter ihre Drachen aufpäppelt…

TV-Fasssung in cineastischer Güte

Wer sich die zehn Teile reinzieht, sieht sofort: Erneut ist es der Warner-Tochter HBO („Rom“, „Die Sopranos“) gelungen, das magische „Lied von Eis und Feuer – so der Originaltitel von George Martins Romanreihe – mit cineastischer Güte ins TV-Format zu transformieren. Dabei ist keine 1-zu-1-Umsetzung herausgekommen, sondern auch inhaltlich eine interessante Adaption für den Bildschirm: Manche Handlungsstränge wurden naturgemäß abgesäbelt (sonst hätte jede Staffel wahrscheinlich 50 Folgen), andere neu interpretiert, manches Puzzlestück neu gefügt. So enthüllt die TV-Serie bereits früh die zentrale Rolle von Lord Littlefinger als zentraler Strippenzieher, offenbart die in den Büchern nur angedeutete Homosexualität von Gegenkönig Renley und zeichnet von der – in den Romanen etwas eindimensional bösartigen – Regentin Cercei (Lena Headey) ein differenziertes Bild. Mehr Gelegenheit bekommt nun auch Peter Dinklage als raffinierter Gnom Tyrion, sein mimisches Können unter Beweis zu stellen.

Trailer (Warner/HBO):

Schlachten-Genese in der Bonussektion

Zusätzlich winken in der Bonussektion der Bluray-Edition eine Dokumentation darüber, wie die Schlacht um Königsmund inszeniert wurde, eine Diskussionsrunde der Hauptdarsteller, ein Special über die Religionen in Westeros sowie diverse Charakterprofile und Hintergrundinfos, die das verzwickte Intrigenspiel verständlicher machen.

Abb.: Warner

Abb.: Warner

Fazit:

Optisch und erzählerisch eine tolle TV-Umsetzung der Martin-Romane, die in der zweiten Staffel stärker als in der ersten fantastische Elemente in den Vordergrund zu rücken beginnt. Sie anzuschauen, lohnt sich gerade für jene, die die Bücher schon gelesen haben, ist „Game of Thrones“ doch schauspielerisch gut besetzt und mehr als nur eine Visualisierung, Im Übrigen sei die Bluray-Fassung auch allen ans schwarze Herz gelegt, die sich Mitschnitte der US-Ausstrahlung bereits aus dem Netz gezogen hatten: Die Bildqualität der Bluray-Edition ist exzellent. Zudem bietet sie – zu einem vernünftigen Preis – die Chance, die Staffel wahlweise in Deutsch oder im englischen Original (wahlweise mit Untertiteln) zu sehen. Heiko Weckbrodt

„Game of Thrones – Staffel 2“ (Warner/HBO), Mittelalter-Fantasy-Serie, insgesamt 543 Minuten auf fünf BD-Scheiben, FSK 16, DVD-Box 30 Euro, Bluray-Box 40 Euro
 
 
Bildergalerie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.