Alle Artikel mit dem Schlagwort: Elektrofahrrad

Ein mit Pendix-Technik zum e-Bike umgerüstetes fahrrad Foto: Pendix

Elektromobile Musike spielt im Fahrradmarkt

Zwickauer Ingenieure haben sich mit elektrischen Nachrüst-Bausätzen für Fahrräder in die obere Liga gespielt Zwickau, 4. Juli 2017. Wenn sich Deutschland technologisch und wirtschaftlich nicht mehr ins Zeug legt, wird aus dem Auto-Vorzeigeland ein Nachzügler der Elektromobilität. Davor hat Thomas Herzog gewarnt. „Wir müssen extrem achtsam sein, dass wir nicht den Anschluss verlieren“, sagt der Chef des Zwickauer Unternehmens „Pendix“, das Elektro-Nachrüstsätze für klassische Fahrräder entwickelt. Zum Beispiel fließe in Deutschland und speziell in Sachsen viel zu wenig Risikokapital, um aus guten Geschäftsideen erfolgreiche Unternehmen zu machen. „Der Technologiegründerfonds Sachsen gehört da zu den wenigen Ausnahmen.“

Die niederländische Firma Trefecta entwickelt elektrische Zweiräder, die halb Fahhrad, halb Motorrad sind und hybrid angetrieben werden können. Laut IDTEchEx haben solche Mischformen das Potenzial, zu einem Milliardenmarkt zu wachsen. Foto: Trefecta

Mehr Unfälle mit E-Bikes

Verband: Unfallhäufung steigt nur proportional zur E-Bike-Nutzung Bad Soden, 11. Januar 2017. Die Unfälle mit Elektrofahrrädern häufen sich: Von Januar bis September 2016 sei die Zahl um 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum angestiegen, teilte das Statistische Bundesamt (destatis) in Wiesbaden mit. Dieser Anstieg sei aber durch die wachsende Zahl von E-Bikes auf den Straßen zu erklären, betonte nun der „Zweirad-Industrie-Verband“ (ZIV) aus Bad Soden.

Elektrofahrräder sind in China zum Massenvehikel geworden. Abb.: Max Bright Shanghai

Senioren radeln gern elektrisch

Rentner haben besonders viele eBikes Wiesbaden, 12. Juli 2016. Die Bundesstatistiker haben jetzt belegt, dass die landläufige Assoziation von eBikes mit Rentner-Verkehrsmitteln nicht nur ein Klischee ist: Tatsächlich fahren Senioren überdurchschnittlich auf Elektro-Bikes und Pedelecs ab. Das geht aus einer Auswertung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervor.

Abb.: hw

1,8 Millionen Elektrofahrräder in Deutschland

Wiesbaden, 2. Juni 2015. In Deutschland sind mittlerweile knapp 1,6 Millionen Elektrofahrräder in Privatbesitz unterwegs. Insgesamt verfügen nun 3,4 Prozent aller Privathaushalte über mindestens ein E-Bike. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit Blick auf den „Europäischen Tages des Fahrrades“ am 3. Juni mit.

Premiere in Dresden: Fraunhofer-Forscher entwickeln Wasserstoff-Rikscha „Hydrogenia“

Dresden/Freiburg, 20.6.2012: Fraunhofer-Forscher aus Dresden und Freiburg haben gemeinsam ein neuartiges Brennstoffzellen-Mobil entwickelt, das mit Wasserstoff angetrieben wird und zeigen soll, wie ein umweltfreundlicher Großstadtverkehr der Zukunft aussehen könnte. Professor Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft (FHG), will das futuristische Gefährt am Sonnabend auf dem Dresdner Elbhangfest erstmals öffentlich präsentieren und auf den Namen „Hydrogenia” taufen.