Werbung

Novomatic: Wie der österreichische Glücksspielgigant die Welt des iGamings beeinflusst hat

Foto (bearbeitet): hw

Foto (bearbeitet): hw

In der iGaming-Welt gibt es einige Namen, die untrennbar mit der gesamten Branche verbunden sind. Mit an erster Stelle muss auf jeden Fall Novomatic genannt werden, eine AG, die ihren Ursprung nicht etwa in den Metropolen der USA hat, sondern im beschaulichen Ländle Österreich. Jeder, der auch nur einen Hauch von Interesse für Glücksspiel hat, kennt sie direkt oder indirekt, die Novoline Casinos. Man kann behaupten, dass Novomatic nicht nur die Welt des iGamings beeinflusst hat, sondern in ebendieser Welt ein eigener Kontinent ist. Hier geht es um die unglaubliche Erfolgsstory rund um den Gaming-Giganten in einem heiß umkämpften Imperium.

Umsatzstarkes Jahr 2020

Lassen wir zuerst die Zahlen für sich sprechen: Die AG, die sich mit Gaming-Technologie auf höchstem Niveau befasst, konnte im Geschäftsjahr 2020 einen sagenhaften Umsatz in Höhe von 1,7 Milliarden Euro erreichen. Diese Zahl lässt so manchen Konkurrenten nach Luft schnappen. Wir erinnern uns noch zu gut: 2020 war ein schweres Jahr, in dem viele Unternehmen untergingen in einer weltweit grassierenden Pandemie. Nicht so Novomatic.

Die Spiele-Branche boomte und der Tech-Riese machte unbeirrt weiter, immer mit dem Ziel vor Augen, dem Sektor neues Leben einzuhauchen. Von Anfang an ging es um Innovationen. Dieser Anfang war 1980. Novomatic hat niemals klein gedacht und gehandelt, sondern immer riesig. So wurde nicht nur eine Nische abgedeckt, sondern die heute global bekannte AG besetzte sie gleich alle: Alles, was das Glücksspiel ausmacht, wird von hier aus bedient. Jedes Bedürfnis nach Neuheiten wird befriedigt, jede Sparte des Gamings abgedeckt. Es wurden zwei Hauptmärkte parallel erschlossen: Das Offline Gaming und das Online Gaming, das freilich 1980 noch nicht einmal annähernd so denkbar war, wie wir es heute kennen. Wussten die klugen Novomatic-Köpfe damals schon, wie die heutige iGaming-Welt aussehen würde? Man könnte es fast glauben, beziehungsweise ist Novomatic einer der Schöpfer dieser fortschrittlichen Gaming-Welt. Zunächst wurden aber die damaligen Spielhallen mit den damals neuesten Spielautomaten und weiteren Technologien ausgestattet.

Noch mehr Zahlen

Novomatic ist Arbeitgeber von rund 21.000 Menschen, das entspricht in etwa der Einwohnerzahl einer kleineren Stadt. Darum ist es wohl nicht übertrieben, dass das Unternehmen nicht nur Einfluss auf die iGaming-Welt nimmt, sondern auch auf die Existenzen vieler Menschen, die ihr Arbeitsleben dem Gaming widmen. Das Unternehmen agiert mittlerweile längst nicht mehr nur in Österreich, sondern ist in 45 Ländern präsent. Ganz abgesehen von der riesigen Präsenz im Internet, von wo die Technologien noch weitaus mehr Orte in aller Welt erreichen. 1900 Spielstätten betreibt Novomatic offline, dazu kommen noch nahezu 215.000 Gaming-Terminals.

Wir müssen uns diese Zahlen wirklich nochmals auf der Zunge zergehen lassen, denn was sich nun so schnell niederschreibt, ist das Ergebnis aus nur 40 Jahren Geschäftstätigkeit. Das „Nur“ ist bedeutungsvoll, wenn man bedenkt, dass der Unternehmens-Ursprung in einem ziemlich winzigen Land liegt und die Glücksspiel-Branche in den 80er Jahren noch ein Randgruppen-Dasein fristete.

Wieviel Ehrgeiz und Glauben an die eigene Idee hat es gebraucht, um dort anzukommen, wo Novomatic jetzt steht? Wir können es nur erahnen und müssen unseren Hut ziehen. Die Wahnsinns-Umsätze im Jahr 2020 sind mehr als nur verdient, sie sind das Ergebnis von harter Arbeit inklusive knallharter Kalkulation, aber auch Risikobereitschaft und Innovationsgeist. Nicht zuletzt darf man mutmaßen, dass auch die Mitarbeiterführung exzellent ist, denn solche Ergebnisse kann man sich nur im Zusammenhang mit wirklich glücklichen, sehr gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitern vorstellen.

Schon von den Admiral-Spielautomaten gehört?

Admiral ist ein Name, der untrennbar mit dem Namen der Novomatic AG in Verbindung steht. Noch im Gründungsjahr 1980 wurden sie unter dem Gründer und Automatenhersteller, der damaligen Novomatic Automatenhandels GmbH von Professor Johann F. Graf, auf den österreichischen Markt gespült. Dies war die Initialzündung für die Expansion, die bereits ein Jahr später, 1981, erfolgte. Admiral-Automaten gab es nun auch in Deutschland, Holland, der Schweiz und in Frankreich. Die Spielautomaten erwarben sehr schnell einen Kultstatus, wohlgemerkt in Zeiten, als es noch nicht einmal das Internet in der Form gab, wie wir es heute ganz selbstverständlich nutzen. 1984 gab es eine Mega-Innovation, nämlich die MPU 01. Diese Micro-Prozessor-Einheit diente als Basis der Slots, die es heute gibt. 1989 wurde dann „The Legend“, der American Poker II Automat, fertiggestellt. Dieser prägte die Geschichte des Glücksspiels maßgeblich und ist, wie der englische Name schon sagt, wahrhaft legendär. Schon 1990 waren es dann komplette Casino-Ausstattungen, die von Novomatic realisiert wurden. Der Export lief bestens, ausgestattet wurden unter anderem Spielbanken in Südafrika.

Immer mehr, immer weiter, immer schneller

Das Unternehmen expandierte in Rekordgeschwindigkeit immer weiter und eröffnete immer mehr Niederlassungen. Das Werk 2 in Gumpoldskirchen ermöglichte eine höhere Produktion und es kamen Standorte in Deutschland, Polen, Est- und Lettland, aber auch in Botswana und Namibia hinzu. Schon 1991 war dann auch der Bedarf an einem Sportwetten-Angebot so groß, dass eine Tochterfirma gegründet wurde, die allein für das Wettgeschäft zuständig sein sollte. Diese Tochter wurde zu Ehren der Novomatic-Anfänge mit dem klangvollen Namen Admiral Sportwetten GmbH bedacht. Zwischenzeitlich entwickelten sich auch die Spielautomaten unaufhörlich weiter. Nach dem innovativen Prozessor waren es dann wieder neuartige Gehäuse, die das Spiel-Erlebnis in den Casinos auf ein neues Niveau hoben. In Gumboldskirchen entstand ein drittes Werk für die Produktion, in den Weltstädten wie zum Beispiel Prag neue Spielhallen. Und währenddessen kam eine der wichtigsten Entwicklungen: Die Hardwareplattform ASIC. Diese war die Basis der modernen Online Slots. Es ist schon unglaublich, denn wenn wir uns an das Jahr 1994 erinnern, waren wir auch damals noch sehr weit vom heutigen Online Gaming entfernt.

Die Branche liefert sich ein Wettrennen um die besten Innovationen

Beim Wettlauf um die neuesten Technologien gibt Novomatic den Schritt vor und setzt die Maßstäbe. Während es sich in vielen anderen Branchen oft um ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die vordersten Ränge handelt, ist Novomatic wohl die unangefochtene Spitze einer ganzen Branche. Gut, dass viele Konkurrenten das Rennen aufnehmen und auch immer wieder einen Überholversuch starten, denn das dient der Weiterentwicklung der ganzen Gaming-Welt. Im Grunde muss man aber neidlos gestehen: Novomatic hat nicht nur den Sprint gewonnen, sondern macht auch beim Marathon das Rennen. Das verdient tiefsten Respekt!

Autor: Werbung

Hinweis: Glücksspiel kann süchtig machen. Beratungsangebote und weitere Informationen finden Sie unter anderem auf der Seite „Check Dein Spiel“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.