Medizin & Biotech, News, zAufi

Arzttermin online buchen: Heliosklinik Pirna richtet Patientenportal ein

Über das Helios-Patientenportal können Nutzer beispielsweise von zuhause aus online Arzttermine vereinbaren. Foto: Helios Klinikum Pirna

Über das Helios-Patientenportal können Patienten beispielsweise von zuhause aus
online Arzttermine vereinbaren. Foto: Helios Klinikum Pirna

Patienten können nun auch ins Alltagsdeutsch übersetzte Diagnosen im Internet abrufen

Pirna, 26. Juni 2021. Das Helios-Klinikum Pirna hat als Zusatzservice ein Patientenportal eingerichtet. Über dieses Portal können Patienten zum Beispiel Behandlungstermine buchen und Arztbriefe abrufen. Zudem finden sie dort ihre Diagnosen und die verordneten Therapien in einer leicht verständlichen Übersetzung aus dem Doktorendeutsch. Das geht aus einer Mitteilung des Gesundheitsunternehmens hervor.

Zugang nur mit Zwei-Faktor-Einwahl

Da Patientenakten viele persönliche Informationen enthalten, die kaum einer in der Öffentlichkeit breitgetreten sehen möchte, ist der Portalzugang durch eine Zwei-Faktor-Autorisierung geschützt. Sprich: Neben Zugangsnamen und Passwort (Sicherheitsfaktor 1) brauchen die Patienten eine zusätzliche „Helios Safe App“, die spezielle Einzel-Codes für jeden Einwählvorgang (Sicherheitsfaktor 2)versendet. Damit diese Codes nicht in falsche Hände fallen, muss der Nutzer die App zunächst mit einem bestimmten Smartphone oder Tablettrechner verknüpfen, an die die Zugangscodes dann ausschließlich gesendet werden.

Das neue Portal startet offiziell am Montag, dem 28. Juni 2021, und ist hier im Netz zu finden. Die benötigte Authentifizierungs-App gibt es hier für Android-Geräte und hier für iPhones.

Helios ist größte privater Krankenhausbetreiber in Europa

Die Pirnaer Heliosklinik gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sie ist Teil einer Kette von 89 Kliniken und 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren allein in Deutschland. Helios beschäftigt in der Bundesrepublik 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 6,3 Milliarden Euro. In Europa ist Helios der größte private Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 120.000 Mitarbeitern, etwa 20 Millionen Patienten und 9,8 Milliarden Euro Jahresumsatz.

Autor: hw

Quelle: Helios