News, Wirtschaft

Produktionsstart für neuen 1er BMW in Leipzig

Das Werk Leipzig ist die erste Fabrik, in der BMW den neuen 1er fertigen lässt- Foto: BMW

Das Werk Leipzig ist die erste Fabrik, in der BMW den neuen 1er fertigen lässt- Foto: BMW

3. Generation des kleinen BMWs soll das Werk auf Jahre auslasten

Leipzig, 2. Juli 2019. Das BMW-Werk Leipzig hat mit der Produktion des neuen 1er Modells begonnen. Das haben heute die Bayrischen Motorenwerke mitgeteilt. „Der 1er wird die kommenden Jahre zu einer konstant hohen Auslastung unseres Werkes entscheidend beitragen“, schätzte Werkleiter Hans-Peter Kemser ein.

Bis zu 600 1er am Tag

Nach der Einlaufzeit sollen die Leipziger pro Tag rund 600 Stück bauen. Sie hatten zuvor bereits die erste und zweite Generation des 1ers produziert. Insgesamt stellt die Leipziger Fabrik acht BMW-Modelle her: Den 1er, das 2er Coupé und Cabrio, den BMW M2 Competition, den 2er Active Tourer, den elektrischen i3 und den Plug-in-Hybrid-Sportwagen i8 als Coupé und Roadster. Insgesamt ist das Werk Leipzig für bis zu 1000 Autos am Tag ausgelegt.

Konzern investiert 300 Millionen

Derzeit investieren die Bayern rund 300 Millionen Euro in den sächsischen Standort. Damit wurde und wird das Werk einerseits auf den neuen 1er vorbereitet, andererseits auf das neue BMW 2er Gran Coupé, dessen Produktion im November startet. „Damit verbunden ist auch die Steigerung der bestehenden Produktionskapazität von derzeit etwa 250.000 Einheiten auf rund 350.000 im Jahr 2020“, informierte BMW.

Autor: hw

Quelle: BMW