Internet & Web 2.0, News, zAufi

Vodafone bietet in Dresden Gigabit-Internetzugänge an

Glasfaser-Netze gelten neben dem Mobilfunk der 5. Generation (5g) als Schlüssel zur Gigabit-Gesellschaft - also Datenverbindungen mit Geschwindigkeiten über einem Gigabit pro Sekunde, die ganz neue Dienste im Netz ermöglichen. Auch in Dresden setzen kommunale wie provate Ausbau-Akteure in hohem Maße auf glasfasergestützte Breitband-Lösungen. Foto: VodafoneGlasfaser-Netze gelten neben dem Mobilfunk der 5. Generation (5g) als Schlüssel zur Gigabit-Gesellschaft - also Datenverbindungen mit Geschwindigkeiten über einem Gigabit pro Sekunde, die ganz neue Dienste im Netz ermöglichen. Auch in Dresden setzen kommunale wie provate Ausbau-Akteure in hohem Maße auf glasfasergestützte Breitband-Lösungen. Foto: Vodafone

Glasfaser-Netze gelten neben dem Mobilfunk der 5. Generation (5g) als Schlüssel zur Gigabit-Gesellschaft – also Datenverbindungen mit Geschwindigkeiten über einem Gigabit pro Sekunde, die ganz neue Dienste im Netz ermöglichen. Auch in Dresden setzen kommunale wie private Ausbau-Akteure in hohem Maße auf glasfasergestützte Breitband-Lösungen. Foto: Vodafone

Glasfasern liegen für rund 230.000 Haushalte an

Dresden, 26. Dezember 2018. Vodafone bietet ab sofort in Dresden Gigabit-Internetanschlüsse für rund 230.000 Haushalte an. Das teilte das Telekommunikationsunternehmen heute mit. Der Konzern hatte seine Glasfasernetze und Verteilertechnik in den vergangenen Monaten in der sächsischen Landeshauptstadt millionenschwer aufgerüstet.

Bürgermeister: Gigabit macht Stadt attraktiver

„Städte und Gemeinden müssen sich im Standortwettbewerb behaupten. Mit dem Startschuss für ein Gigabit im Kabelglasfasernetz von Vodafone in Dresden wird das Angebot von Kommunikationsdienstleistungen deutlich erweitert und verbessert“, schätzte der Dresdner Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) ein. „Die Attraktivität der Landeshauptstadt Dresden als Wohn- und Investitionsstandort wird damit zunehmen.“

Insgesamt bietet Vodafone sachsenweit Gigabit-Anschlüsse für reichlich 550.000 Haushalte an, deutschlandweit sind es laut Konzernangaben rund sechs Millionen.

Theoretisch können Nutzer mit einem Gigabit-Anschluss die Datenmenge von einer Einfach-DVD (4,7 Gigabyte) in unter einer Minute herunterladen. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass die praktisch erreichbaren Laderaten unter den offiziell angepriesenen Höchstwerten liegen, teilweise sogar deutlich. Zudem ist die Offerte auch nicht ganz billig: Nach einem Jahr mit reduziertem Preis verlangt Vodafone für einen Gigabyteanschluss rund 70 Euro im Monat. hw