News, Wirtschaft, zAufi

Neuer DHL-Paketbetrieb in Klipphausen eröffnet

Blick in die neue DHL-Paketbetriebsstätte in Klipphausen. Foto: Jens Schlueter für die Deutsche Post DHL

Blick in die neue DHL-Paketbetriebsstätte in Klipphausen. Foto: Jens Schlueter für die Deutsche Post DHL

Post-Tochter investierte 10 Millionen Euro

Klipphausen/Dresden, 25. Oktober 2018. Die Post-Tochter DHL hat heute offiziell einen Logistik-Neubau in Klipphausen bei Dresden in Betrieb genommen. Der Komplex ist gleich neben der alten, weniger leistungsfähigen DHL-Betriebsstätte entstanden, hat nun reichlich 3000 Quadratmeter Fläche und rund zehn Millionen Euro gekostet.

Betriebsfläche verdoppelt

„Das neue Gebäude bietet gegenüber dem bisherigen Standort eine mehr als verdoppelte Produktionsfläche“, informierte DHL-Mitarbeiter Markus Reckling. „Durch den Kapazitätsausbau und eine effizientere Bearbeitung der Sendungen sind wir nun für das prognostizierte Wachstum in der Region Dresden optimal aufgestellt.“

Internethandel beflügelt Paketdienste

Vor allem das Express-Geschäft habe in den vergangenen Jahren stark zugelegt, erklärte DHL-Sprecher Tim Rehkopf. Vor allem der wachsende Internethandel sei dafür die Triebfeder. “eCommerce ist heute viel internationaler als früher”, sagte Rehkopf. “Amazon, Alibaba… Die Leute bestellen inzwischen oft auch Waren in anderen Ländern.”

Bis zu 3000 Pakete pro Stunde

Beschäftigt sind im Logistikstandort in Klipphausen über 100 Mitarbeiter. Mit den neuen Produktions- und Sortieranlagen können dort bis zu 3000 Pakete pro Stunde verteilt und bis zu 48 Zustellfahrzeuge parallel be- und entladen werden.

Autor: Heiko Weckbrodt