Bilder

grafik-lhc

150 Meter tief unter der schweizerisch-französischen Grenze (links der Genfer See, hinten die Alpen) verläuft der 27 Kilometer lange LHC-Beschleuniger. Unterirdisch sind auch die Experimentieranlagen CMS und Atlas (Suche nach dem Higgs-Boson) sowie Alice (untersucht die „Ursuppe“ namens Quark-Gluon-Plasma) und LHCb (spürt Asymmetrien der Teilchenphysik nach, wie dem Überschuss von Materie zur Antimaterie im All).

150 Meter tief unter der schweizerisch-französischen Grenze (links der Genfer See, hinten die Alpen) verläuft der 27 Kilometer lange LHC-Beschleuniger. Unterirdisch sind auch die Experimentieranlagen CMS und Atlas (Suche nach dem Higgs-Boson) sowie Alice (untersucht die „Ursuppe“ namens Quark-Gluon-Plasma) und LHCb (spürt Asymmetrien der Teilchenphysik nach, wie dem Überschuss von Materie zur Antimaterie im All). Abb.: CERN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.