Dresden-Lokales, Forschung, News
Schreibe einen Kommentar

Lichtjahr 2015: Dresdner Gymnasiasten zerlegen Sternenlicht

Der blaue Riesenstern Rigel ist etwa 770 Lichtjahre von der Erd entfernt. Foto:  Rogelio Bernal Andreo / NASA

Der blaue Riesenstern Rigel ist etwa 770 Lichtjahre von der Erd entfernt. Foto: Rogelio Bernal Andreo / NASA

Dresden, 13. Januar 2015: Zum Auftakt des „Internationalen Jahr des Lichts 2015“ werden Gymnasiasten ab morgen in der Sternwarte in Dresden-Gönnsdorf das Licht ferner Sterne zerlegen, um deren Innenleben zu analysieren. Dafür starten das Schülerlabor „DeltaX“ des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) und die Sternwarte nun eine neue Experimental-Reihe unter dem Motto „Sterne und ihre Farben“.

Instrumente entreißen Blauen Riesen die Geheimnisse

Sternwarte Gönnsdorf. Foto: Sternwarte Gönnsdorf

Sternwarte Gönnsdorf. Foto: Sternwarte Gönnsdorf

Zehnklässler des Romain-Rolland-Gymnasiums Dresden vergleichen morgen Nachmittag zunächst mit bloßen Auge die Farben der hellsten Sterne am Winterhimmel, fotografieren dann mit einem Gitterspektrographen am 16-Zoll-Spiegelteleskop das Licht ausgewählter Sterne. Die Spektren werden abschließend mit einer astronomischen Spezialsoftware ausgewertet, kündigte DeltaX-Leiterin Nadja Gneist an. „Das geht deutlich über die in der Schule vermittelten Inhalte hinaus. Die Schüler erfahren auf diese Weise viele Details über bekannte Sterne des Winterhimmels – zum Beispiel zu Rigel im Sternbild Orion, einem Blauen Riesen.“ Schulklassen können sich für die folgenden Veranstaltungen der Lichtjahr-Reihe hier im Netz anmelden.

Spektrografen ermitteln „Fingerabdrücke“ ferner Sonnen

Spektrographen werden in der Astronomie eingesetzt, um die chemische Zusammensetzung und Temperatur selbst von Sternen zu analysieren, die viele Tausend Lichtjahre von der Erde entfernt sind. Dabei wird das Sternen-Licht ähnlich wie bei einem Regenbogen in seine Farbbestandteile zerlegt. Anhand der Farbsignatur, also den Anteilen zum Beispiel hochenergetischer blauer oder vergleichsweise „kühler“ roter Linien im Spektrum, kann man die chemischen Elemente in diesen fernen Sonnen ermitteln und sie Größenklassen zuordnen.

Dresden feiert Lichtjahr mit Ausstellungen, Theater und anderen Veranstaltungen

Das neue Experimental-Programm ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen Dresdner Institute, Museen und Theater das Lichtjahr 2015 feiern. Weitere Spektakel sind hier zu finden.

Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.