News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Verkehrsbetriebe wollen ePapier-Fahrpläne in Dresden testen

Für den Testbetrieb der Dresdner Bus-Linie 61 vorbereitet: Der ePapier-Fahrplanaushang "deZign". Foto: Dresden Elektronik

ePapier-Fahrplanaushang „deZign“. Foto: Dresden Elektronik

Digitalpapier kommt von Plastic Logic, Komplettgerät von „Dresden Elektronik“

Dresden, 11. Februar 2014: Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) werden die neuen digitalen Fahrplanaushänge aus elektronischem Papier von „Plastic Logic“ (PL) voraussichtlich ab Ende Februar 2014 im Stadtgebiet testen. Das bestätigte DVB-Sprecher Falk Lösch auf Anfrage. „Wir wollen auf dem Stand der Zeit bleiben und die möglichen Vorteile von elektronischem Papier liegen auf der Hand: Dadurch könnten wir zum Beispiel unseren Fahrgästen jederzeit aktuelle Informationen mitteilen“, sagte er.

Frühere ePapier-Feldtests werden nun ausgewertet

Die DVB hatten bereits in den vergangenen drei Jahren an fünf Haltestellen in Dresden-Laubegast und -Strehlen Vorgängermodelle aus ePapier erprobt – dabei handelte es sich aber um eine andere Technologie als bei den organische Bildschirmen, die in der Dresdner PL-Fabrik produziert werden. Dieser frühere Feldtest soll zeitgleich mit der Inbetriebnahme der neuen „deZign“-eFahrpläne, die nun von „Dresden Elektronik“ mit PL-ePapier entwickelt wurden, ausgewertet werden. Autor: Heiko Weckbrodt

Zum Weiterlesen:

Dresden Elektronik stellt seine ePapier-Fahrpläne auf der „IT Trans“ vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.